+
Spendenübergabe vor dem Haus des Dattelner Tierschutzvereins: (v.li.) Silvia Wittka (Oer-Erkenschwick), Birgit Lueg, TSV-Chef Rolf Grassmann, Birgit Blaschke (Datteln) und Nadine Sträterhoff (Bürgerstiftung).

Rücktritt

Vorsitzender des Tierschutzvereins tritt zurück

Datteln - Aus persönlichen Gründen ist der Vorsitzende des Dattelner Tierschutzvereins Rolf Graßmann von seinem Amt zurückgetreten. Helfer sind immer willkommen und werden gebraucht.

Rolf Graßmann ist aus persönlichen Gründen vom Amt des 1. Vorsitzenden des Tierschutzvereins Datteln zurückgetreten. Das hat der Verein mitgeteilt. Das Amt hatte er erst am 1. April 2017 übernommen.

Der Tierschutzverein bedauert in einer Erklärung diesen Schritt, respektiert aber nach eigenen Angaben diese persönliche Entscheidung. Rolf Graßmann gebühre Dank für seine Verdienste für den Tierschutzverein Datteln, insbesondere im Zusammenhang mit der Errichtung des neuen Tierheimes an der Industriestraße 26 in Datteln.

Der Tierschutzverein wird bis zur nächsten Wahl von der 2. Vorsitzenden Birgit Blaschke kommissarisch geleitet. Zukünftig sieht sich der Tierschutzverein sehr gut aufgestellt. Aufgrund der stets engagierten aktiven Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wird die Hilfe für Tiere in Not weitergehen. Weitere ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sind natürlich immer willkommen und werden dringend gebraucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Parteitag der AfD in Marl: 500 Demonstranten folgen dem Aufruf zum Protest
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Abstimmung: Wer macht im Ostvest die beste Currywurst?
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
Feuerwehr Herten mit zwei Einsätzen in einer halben Stunde: Bei einem werden Zeugen gesucht
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
AfD-Parteitag in Marl, Tischtennis-Elite in Waltrop, Handballer gegen Kroatien
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße
Knapp verfehlt: Faustgroßer Stein prallt bei Treppenhaus-Abriss auf die Schaumburgstraße

Kommentare