+
Mit einem Großaufgebot an Fahrzeugen und Einsatzkräften war die Feuerwehr zur Dahlstraße ausgerückt. Das Feuer im Pferdestall war aber schnell unter Kontrolle.

Sachschaden 5000 Euro

Pferdestall an der Dahlstraße brennt

  • schließen

HAGEM - Um 9.34 Uhr ertönten am Donnerstagmorgen die Sirenen in Datteln. Ein Anwohner hatte ein Feuer im Pferdestall an der Dahlstraße 30 gemeldet. Großeinsatz für Dattelns Feuerwehr, die mit 31 Mann und sieben Löschfahrzeugen ausrückte.

Nach ersten Erkenntnissen könnte das Feuer laut Polizei fahrlässig verursacht worden sein – beim Entfernen von Unkraut mit einem Gasbrenner. Die Brandermittlungen dauern an. Der Sachschaden wird auf etwa 5000 Euro geschätzt.

Als die Feuerwehr an der Dahlstraße eintraf, drang dichter Qualm aus dem Gebäude. Pferde waren zum Glück nicht in dem sieben Boxen großen Pferdestall. Wie die Feuerwehr mitteilte, brannte es in der Decke des Stalls.

Ein Angriffstrupp ging unter Atemschutz vor und löschte das Feuer binnen 30 Minuten. Der Einsatz war allerdings noch nicht beendet. Mit Einreißhaken rissen die Einsatzkräfte noch Teile der Deckenverkleidung ab, um Glutnester in der Zwischendecke ablöschen zu können. Gegen 10.45 Uhr rückten die letzten Feuerwehrleute ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare