+
Datteln Breitbandausbau

Schnelles Internet

Die Kanalstadt holt mächtig auf

  • schließen

Datteln - 2016 hatte die Stadt die zweitschlechteste Versorgung mit schnellem Internet. Das wird sich bis 2020 gravierend ändern.

Noch vor zwei Jahren war Datteln in Sachen schnelles Internet quasi ein weißer Fleck auf der digitalen Landkarte. Lediglich 5800 Anschlüsse verfügten über Bandbreiten von 30 Mbit/s und mehr. Das war die zweitschlechteste Versorgungsleistung in der Emscher-Lippe-Region. Insbesondere Unternehmen – zum Beispiel Wirtz Druck – die hohe Datenmengen durchs Netz schicken müssen, hatten diesen Umstand massiv kritisiert. Aber die Aussichten sind gut, Datteln wird bis 2020 im Städtevergleich mächtig aufholen. Das geht aus dem Bericht der Breitbandkoordination hervor, der am Dienstag vorgestellt wurde. Durch den Vectoring-Ausbau (Glasfasernetz bis zum Verteilerkasten, die letzten Meter ins Haus werden per Kupferkabel überbrückt) von Innogy in jüngster Vergangenheit verfügen laut diesem Bericht inzwischen 93 Prozent über Bandbreiten von 30 MBit/s, bei 68 Prozent liegt eine Leitung mit mehr als 100 MBit/s an. Für Otto-Normal-Verbraucher sind diese Werte beim üblichen Surfen ausreichend. Bis 2020 sollen mehr als 93 Prozent der Anschlüsse in Datteln mit mehr als 100 MBit/s versorgt werden können. Nachholbedarf gibt es allerdings nach wie vor beim direkten Glasfaseranschluss – gewissermaßen das Rennpferd unter den Breitband-Technologien. Die Glasfaserquote liegt aktuell nach Angaben der Breitbandkoordination für die Emscher-Lippe-Region bei unter einem Prozent. Ein Wert, den jedoch auch die Nachbarn in Oer-Erkenschwick oder Waltrop zur Zeit nicht überbieten können.

Deutliche Verbesserung in Sicht

Hier ist allerdings eine deutliche Verbesserung in Sicht. Wie berichtet, hat die WiN Emscher-Lippe für den Kreis Recklinghausen einen Förderantrag bei der Bundesnetzagentur eingereicht. Durch die Förderung mit gut 50 Mio. Euro soll der Glasfaser-Ausbau mit sogenannten FTTH-High-Speed-Anschlüssen (1 GBit/s und mehr) kreisweit vorangetrieben werden. In Datteln profitieren davon rund 1600 Haushalte, die aktuell mit weniger als 30 MBit/s versorgt sind. Darunter sind Teile von Meckinghoven und Horneburg sowie einzelne Randlagen und Außenbereiche sowie 15 Schulen und auch Gewerbebetriebe. Damit springt die direkte Glasfaser-Anschlussversorgung laut Prognose bis 2020 auf 25 Prozent. Noch besser sieht es im gewerblichen Bereich aus. Hier erwartet die Breitbandkoordination im gleichen Zeitfenster einen Versorgungsgrad von mehr als 50 Prozent. Ahsen kommt zwar nicht in den Genuss dieser Glasfaser-Förderung des Bundes, weil das Lippedorf – obwohl unterversorgt – aufgrund einer vorherigen Förderung nicht in den Bundesförderantrag aufgenommen werden konnte. Trotzdem tut sich auch in Ahsen etwas. Innogy wird in diesem Jahr auch dort mit dem Glasfaser-Netzausbau beginnen. Mehr als 300 Anschlüssen werden davon profitieren.

Das Ziel ist noch nicht erreicht

@ Ein Video von der Vorstellung des Breitband-Berichtes finden Sie im Netz unter www.d

Für Stefan Huxel, Wirtschaftsförderer im Rathaus und in Datteln für die Breitband-Koordination zuständig, ist diese Entwicklung „ein erster wichtiger Schritt und ein Fundemant, auf dem man aufbauen kann“. Das Ziel sei aber noch nicht erreicht. Der Bedarf für High-Speed-Internet werde weiter zunehmen. „Selbst kleinere Betriebe schicken immer größerer Datenpakete durchs Netz“, sagt er. Auch eingesetzte Spezialsoftware erfordere zunehmend hohe Geschwindigkeiten. Das gelte nicht nur für den gewerblichen Bereich. Das Thema Smart-Home, also die Steuerung von Heizung, Überwachung, Rollläden etc. über das Handy werde den Bedarf an weiter steigern, so Huxel.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Nach kreativem Protest gegen AfD-Veranstaltung in Herten: Stephan Brandner verhöhnt Demonstranten
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
A43-Ausbau: Meilenstein im Kreuz Recklinghausen – A2 wieder dreispurig
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte
Warum die Feuerwehr die Heizung im Einsatzfahrzeug volle Pulle aufdrehte

Kommentare