Serie: Coole Oldies

Christel Fischer engagiert sich vielfältig in Datteln

Datteln - Seit fast 20 Jahren ist Christel Fischer für die Dattelner Tafel aktiv. Die 79-Jährige engagiert sich aber auch für andere ehrenamtliche Projekte.

Eigentlich arbeitet Christel Fischer im Team mit ihrem Mann Fred. Der 85-Jährige liegt jedoch zurzeit im Krankenhaus und die rüstige Meckinghoverin stemmt nun alle ehrenamtlichen Projekte alleine. Bevor sie vor fast 20 Jahren zur Dattelner Tafel stieß, war sie als grüne Dame im St.-Vincenz-Krankenhaus unterwegs.

Als sich dann die Tafel auf die Suche nach Helfern machte, war sie ruckzuck mit ihrem Mann an Bord. Schnell fand sich das Ehepaar in dieser neuen Einrichtung der Caritas in allen Bereichen wieder: Lebensmittel abholen, sortieren, verkaufen, Kunden ein guter Ansprechpartner sein.

Heute ist die gelernte Industriekauffrau für die Kassenabrechnung zuständig. Das hindert sie nicht, auch bei allen externen Info- oder Sammelständen mitzuhelfen. Selbst den Feierabend nutzt sie sinnvoll: Mit ihrem Mann stellt sie die erforderlichen Wartelose her; das sind gut 1500 pro Monat. Die werden per Hand geschnitten und gestempelt.

Sportlich ist das kleine Energiebündel ebenfalls unterwegs

Die Kunden der Tafel, die zu den Verkaufstagen erscheinen, ziehen ein Los, damit jeder weiß, wann er an der Reihe ist. Vordrängen gibt es nicht. Im Gegenteil: Gerade alleinstehende Menschen, die ein Gespräch suchen, sind gerne bereit, kurzes gegen längeres Warten zu tauschen. Die Verkaufstage hat die rüstige Seniorin früher mit Waffel-Back-Aktionen begleitet. Jetzt ist dafür aufgrund der Fülle der Menschen kein Platz mehr vorhanden.

So konzentriert sich ihr Wissen als Waffel-Expertin auf externe Aktionen. Als Schriftführerin ist sie im Kirchenchor von St. Dominikus aktiv. Die ehemalige Wirtin der Gaststätte „Zum Schwarzen Diamanten“ richtet hier aber auch für ihre Sangesbrüder und -schwestern viermal im Jahr ein Büfett her. „Einmal im Quartal fassen wir die Geburtstage der Sänger zusammen und feiern ein wenig“, erzählt sie.

Sportlich ist das kleine Energiebündel ebenfalls unterwegs: Sie organisiert seit 20 Jahren die Frauengymnastikgruppe, die sich regelmäßig im alten Pfarrsaal von St. Dominikus trifft. Mit einer Horneburgerin bildet sie das Kapellenteam des Ludgerushauses. Jeden Freitag sorgt sie dafür, dass die Bewohner des Seniorenheimes rechtzeitig zur heiligen Messe in die Kapelle gelangen, legt die Gesangsbücher aus und ist Lektorin. Für den Nikolaustag hat sich ihr viertes Urenkelkind angesagt.

Christel Fischer hat beim Tafel-Theater mitgespielt

Zu Christel Fischers Familie gehören noch zwei Enkel, ihre Tochter und alle Schwiegerkinder. „Auch wenn sich die Zeiten verändert haben, mit jungen Leuten komme ich gut zurecht“, freut sie sich. Das positive Miteinander konnte sie 14 Jahre trainieren, als sie mit ihrem Fred die Cafeteria der Waltroper Gesamtschule in Schwung hielt.

Aktuell hat sie Theaterluft geschnuppert, als sie kurzfristig beim Tafel-Theater einsprang. Christel Fischer spielte eine alte Italienerin und spickte gestenreich ihre Rolle mit jeder Menge italienischer Aussprüche. Sie erntete viel Applaus und Gelächter. Über ein Kompliment hat sie sich besonders gefreut. Eine Zuschauerin fragte sie nach ihrer Pflegecreme, da sie nicht glauben wollte, dass Christel Fischer schon 79 Jahre alt sei. „Ich benutze nur gutes Dattelner Leitungswasser.“, lautete die Antwort der couragierten Ehrenamtlichen. Nebenher organisierte Christel Fischer das Büfett für die Premierenfeier mit 330 handgeschnittenen Käsehäppchen.

„Leben und leben lassen. Dabei nie den Humor verlieren“, lautet ihr Motto. Ihren Humor und ihre Zuversicht gibt sie auch an eine syrische Flüchtlingsfamilie weiter, die sie regelmäßig besucht. „Tante Tafel ist da.“, freuen sich die Kinder, wenn sie vor der Tür steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall in Herten, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung
Enormer Sachschaden und zwei Leichtverletzte: Unfall an altbekannter Kreuzung

Kommentare