+
Ein Wurfzelt darf bei der modernen Camper-Ausrüstung und auch im Bühnenbild des Amateurtheaters St. Amandus nicht fehlen.

Sommertheater von ATAD in der Stadthalle Datteln

Es herrscht Camping-Chaos auf der Bühne

  • schließen

DATTELN - In ihrem Sommerstück beleuchtet das Amateurtheater St. Amandus einen deutschen Urlaubsklassiker: den Campingplatz.

Die Sommerferien und jede Menge Urlaubspläne nahen. Zur Einstimmung des turbulenten Geschehens nimmt das ATAD in seinem diesjährigen Sommertheater den Alltag auf einem Campingplatz unter die Lupe. Auf dem möchte ein Neuling residieren, im Schlepptau seine Familie, die von dieser Urlaubsvariante nicht sonderlich begeistert ist. Flankiert von zwei echten Dauercampern, die mit ihrer Bequemlichkeit und ihrer Liebe zum Alkohol immer wieder für unliebsame Zwischenfälle sorgen, versuchen die Neueinsteiger, allen Herausforderungen zu trotzen. Als auch noch die Platzinhaberin ihren Dackel plötzlich vermisst, gerät die heile Urlaubswelt völlig aus den Fugen.

Wenn die ATAD-Darsteller die Bühnen betreten, ist gewolltes Chaos nicht weit. Skurrile Verwicklungen nehmen in Sekundenschnelle ihren Lauf, die Zuschauer folgen erfahrungsgemäß nur zu gerne und nehmen Lachattacken in Kauf. Die beiden Regisseurinnen Ramona Klinke und Ann-Kathrin Wojtys setzen das flotte Lustspiel mit acht Darstellern um.

Spielfreude nimmt während der Proben zu

ATAD „Einmal Camping immer Camping“ Dattelner Stadthalle Premiere: 6. Juli, um 20 Uhr, Folgetermine: 7. Juli um 15 Uhr, 10. und 13. Juli, jeweils 20 Uhr. Karten für 10 Euro im Vorverkauf in der Buchhandlung Deilmann, Lotto Springer und Steuerberatung Gerpheide. Theaterkasse: 12 Euro

Geprobt wird aktuell auf der Stadthallenbühne oder in der Meckinghover Versöhnungskirche. Requisiteurin Andrea Reddemann sammelt fleißig all die Dinge, die zu einem Campingplatz dazugehören. Ein Wurfzelt darf zur Freude aller natürlich nicht fehlen. Ein neuer Darsteller ist ebenfalls an Bord, Thomas Meyer. Er schnupperte neugierig in das Vereinsleben hinein und erhielt gleich die Hauptrolle. Die langjährigen Darsteller stützen ihn und versorgen ihn mit jeder Menge Tipps und Tricks. Noch sind die drei Souffleusen, Marion Ottschick, Claudia Klinke und Tanja Gerpheide, gefragt, aber ihr Einsatz wird peu à peu weniger, weil die Schauspieler zunehmend textsicherer werden. Die Spielfreude nimmt zu und alle sind sich sicher: „Wenn erst die Zuschauerreihen gefüllt sind, geht die Post ab.“ Wer mit dem ATAD auf den Campingplatz möchte, hat dazu gleich viermal die Gelegenheit. Danach kann es für jeden unbeschwert in den Sommerurlaub gehen, denn: Einmal Camping immer Camping.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Letzter Strohhalm für Schalke-Fans? Was aus der Betrugs-Anzeige nach dem Bayern-Spiel wurde
Letzter Strohhalm für Schalke-Fans? Was aus der Betrugs-Anzeige nach dem Bayern-Spiel wurde
Levantisch - da kommen die "The Taste"-Köche ins Schwitzen
Levantisch - da kommen die "The Taste"-Köche ins Schwitzen
Schockierender Fund in England: 39 Leichen in Lkw entdeckt - „Bösartige Verachtung von Menschenleben“
Schockierender Fund in England: 39 Leichen in Lkw entdeckt - „Bösartige Verachtung von Menschenleben“
Brexit-Chaos: Johnson telefoniert mit Merkel - und stellt eine Sache klar
Brexit-Chaos: Johnson telefoniert mit Merkel - und stellt eine Sache klar
Helmut Feldmann aus Marl erstattet Anzeige gegen Gesundheitsminister Jens Spahn
Helmut Feldmann aus Marl erstattet Anzeige gegen Gesundheitsminister Jens Spahn

Kommentare