+
Zum Schreien komisch: Bauchrednerin „Murzarella“ unter anderem mit der Kanalratte mit Schalkeschal.

Stadthalle

Umwerfend komische Künstler bei "Best of NachtSchnittchen"

Datteln - Die zehnte Auflage der „Best of NachtSchnittchen“ war ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Drei Künstler, die sich nichts schenkten im Zentrum.

Die zehnte Auflage der „Best of NachtSchnittchen“ war ein Kopf-an-Kopf-Rennen: Drei Künstler, die sich nichts schenkten im Zentrum. Dazwischen Comedian Markus Krebs, der den Ehrenpreis erhielt und die Stadthalle zum Beben brachte.

„Ladys first“ heißt es bei den zehnten „Best of Nachtschnittchen“, nachdem Moderator Helmut Sanftenschneider die Fans auf den Abend eingestimmt hat. Sängerin und Bauchrednerin „Murzarella“ geht mit drei Puppen an den Start und erobert das Publikum im Sturm. Sie wird geradezu frenetisch feiert. Die Bauchrednerin kommt einfach anders daher und beschert damit gleich den ersten Höhepunkt des Abends. Ihre drei Handpuppen lassen das Publikum auflachen, aufstöhnen oder aufkreischen.

Die Proll-Kanalratte mit Schalke-Schal, die betuliche Dame im besten Alter und ein krähender, skurriler Kakadu sind die Stars in der Bauchrednershow. Das Publikum amüsiert sich köstlich. Klassische Klaviermusik mit Humor präsentiert Armin Fischer. Er ist glücklich über das applausfreudige Publikum, Sorgen bereitet ihm eher seine Frisur. Sein Friseur hat seinen Hinterkopf verschnitten.

Musikwünsche werden am Klavier vorgetragen

Die angeblich kahle Stelle wird jedoch sofort als spärliches Haupthaar des Künstlers erkannt, Fischers erster Witz zündet. Virtuos spielt er auf dem Klavier und mit Worten, das Publikum biegt sich vor Lachen. Der „Expertenextrakt“, die neuneinhalbminütige Rhapsodie von Franz Liszt in 60 Sekunden toppt eine Mittelfingersequenz des Künstlers. Dass man bisher wenig von ihm gehört hat, liegt daran, dass er sich ständig auf Welttournee befinde, erklärt Fischer.

Das Publikum sackt zusammen, die Lach-Schnappatmung hat Schuld. Sein finaler Schlusspunkt: Musikwünsche aus dem Publikum zu einem Klavierwerk zusammengefasst. Mehr geht nicht. Der dritte Künstler, Roberto Capitoni, trifft auf eine bestens eingestimmte Zuhörerschaft. Seine Verbal-Attacke trifft den Nerv aller. Ein Halbitaliener im Schwabenland, der von abgefahrenen Erlebnissen aus seinem Leben berichtet, das seine Ehefrau und Patenonkel Luigi bestimmen. Auch er erzeugt Lachfalten.

Markus Krebs präsentiert Auszug aus aktuellem Programm

Aber es sind auch die ersten Sorgenfalten in den Gesichtern der Zuschauer zu sehen. Welchem der drei Künstler soll man seine Stimme geben? Mit dem Gedanken geht es in die Pause. Auf der Bühne erscheint derweil Markus Krebs. Bevor der Comedian den Ehrenpreis erhält, gibt er einen kurzen Auszug aus seinem aktuellen Programm. Er erzählt seine fünf Lieblingswitze und berichtet über Kneipen-Begegnungen.

Mehr muss das Ruhrpott-Aushängeschild gar nicht machen, um die Stimmung weiter anzuheizen Dann wird es spannend: Sparkassendirektor Stefan Merten darf den Sieger des Abends verkünden: „Murzarella“. Er überreicht das Preisgeld von 444 Euro, und der stellvertretende Bürgermeister Thomas Benterbusch das NachtSchnittchen aus Acryl.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Zusammenstoß auf der Halterner Straße in Marl - Feuerwehr befreit Verletzte aus ihren Autos 
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Kein Anschluss unter dieser Stadt - Marl verliert wichtige Zug-Verbindung
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können
Transporter wird seit einem Jahr nicht bewegt - was die Behörden jetzt tun können

Kommentare