+
Der zwölfjährige Matthias und seine beiden Schwestern, die Zwillinge Johanna (li.) und Klara sind wieder als Sternsinger im Einsatz. Zwei Tage haben sie ein straffes Programm vor sich.

Sternsinger

Ein straffes Programm für die drei Heiligen

  • schließen

DATTELN - Zwei volle Tage ziehen die Sternsinger durch Dattelns Straßen. Sie haben viele Türen vor sich und einen engen Zeitplan einzuhalten.

Kalt ist es am Freitagmorgen auf Dattelns Straßen. Unter ihren Umhängen tragen Caspar, Melchior und Balthasar dicke Winterjacken, Schals und Mützen. „Wir kommen daher aus dem Morgenland“ wird an jeder Haustür angestimmt – wenn sie denn geöffnet wird.

Der zwölfjährige Matthias und seine beiden Schwestern, die achtjährigen Zwillinge Johanna und Klara, sind schon echte Profis. Sie liefen bereits in den Vorjahren als Sternsinger von der St.-Josef-Kirche los zu den Haustüren der Dattelner Bürger. Ihr Lied können sie auswendig, zur Sicherheit ist es aber auch auf die Rückseite von dem großen Stern geschrieben, den sie mit sich tragen. Zwar kommt vom Kindermissionswerk der katholischen Kirche in jedem Jahr ein neuer Liedvorschlag, die Dattelner Sternsinger bleiben jedoch seit Jahren bei ihrem traditionellen Dreizeiler. „Viel Zeit zur Vorbereitung haben wir nicht. Einen neuen Text und eine neue Melodie einzustudieren, schaffen wir einfach nicht“, sagt Martina Brücker, die für die Organisation der St.-Josef-Sternsinger zuständig ist.

Viel Zeit bleibt den Sternsingern auch an jeder Tür nicht, das wissen ihre Betreuer, die mit etwas Abstand zu den Kindern vor den Eingängen der Häuser warten. Anna (16), Alina (17) und der 20-jährige Kevin Pack waren selber Sternsinger. „Seit der Kommunion“, sagt Kevin Pack. Er ist auch als Jugendlicher noch mitgelaufen. „Wir klingeln an jeder Tür auf unserer Route, egal welche Religion oder Konfession die Bewohner haben“, sagt er. Drei Karten halten Anna und Alina vor sich, auf denen Straßen blau markiert sind. Das sind ihre Routen. Ihr erster Halt, die Kindertagesstätte Kinderarche, entpuppt sich gleich als Sackgasse, da diese für Umbauarbeiten in die „kleine Oase“ gezogen ist. Das straffe Programm muss aber weiter gehen: Um 11 Uhr werden sie bereits an der Kinderklinik und zuvor noch an mehreren Häusern erwartet. „Ich dachte, ihr geht wieder vorbei“, sagt die erste Hausbewohnerin, die den Sternsingern auf ihrem Weg öffnet.

Faules Obst und Alkohol-Süßigkeiten

Über die ersten zehn Euro Spendeneinnahmen freuen sich die Kinder so, als wäre es ihr eigenes Geld. „Zu zwei Dritteln gehen die Spenden in diesem Jahr an ein Zentrum für Kinder mit Behinderungen in Peru. Ein Drittel kommt den Schulen im brasilianischen Pirapemas zugute“, sagt Brückner. Die erbeuteten Süßigkeiten dürfen die fleißigen Sternsinger aber behalten. „Aber auch da gibt es kuriose Geschichten“, schmunzelt Kevin Pack, „von faulendem Obst bis hin zu Süßigkeiten mit Alkohol war alles dabei. Das mussten wir dann entsorgen.“ Bis 17 Uhr sind die Kinder unterwegs. Zwischendurch gibt es zur Stärkung Nudeln mit Bolognese sowie Salat und Obst.

Obwohl es in einem der letzten Jahre auch mal nur 17 Kinder waren, sind die 30 am Freitag eigentlich noch zu wenig. Von der St.-Amandus-Kirche laufen immerhin 70 Kinder los, von St. Marien in Ahsen sind es um die 40. „Wenn wir unsere Straßen nicht schaffen, können wir auch dort darum bitten, uns einige abzunehmen“, sagt Brückner. Sie betont, dass nicht nur Katholiken als Sternsinger aktiv werden können: „Wir freuen uns über jedes Kind.“

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Penny-Räuber noch flüchtig, Leonardo DiCaprio - Dreh in OE, Illegales Autorennen, A43-Ausbau geht weiter, 6000 Raser erwischt
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Leonardo DiCaprio-Story zum 45. Geburtstag: Spuren des Weltstars führen nach Oer-Erkenschwick
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Bildergalerie und Video: So liefen die Martinsumzüge in Herten
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Das wird teuer: Herbe Niederlage für Marler Bürgerinitiative "Rathaussanierung stoppen!" 
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt
Vandalismus in Herten: Nagelneue Sitzgruppe schon beschmiert und beschädigt

Kommentare