+
Probesitzen im künftigen VHS-Garten: Die Vorfreude ist groß bei (v.l.) Norbert Bülhoff (Fachdienstleiter Grünflächen), Matthias Dekker (Fachbereichsleiter Kultur und Schule) und der Leiterin der Volkshochschule, Rosemarie Schloßer. Der nächste große Schritt ist das Durchforsten des alten Baumbestandes im Herbst.

Volkshochschule

Urban-Gardening-Gruppe der VHS bekommt neuen Garten

  • schließen

Datteln - Mit dem altehrwürdigen Dorfschultenhof hat die Volkshochschule ein stilvolles Domizil bekommen. Nun kommt ein malerischer Garten dazu.

Die Idee zum Garten entstand in der Urban-Gardening-Gruppe der VHS und fand in Norbert Bülhoff, dem Fachdienstleiter Grünflächen bei der Stadt, auf Anhieb einen engagierten Verfechter. Bislang sind die „öffentlichen Gärtner“ noch im Garten des Comenius-Gymnasiums aktiv. Im nächsten Jahr wird dann der Garten der Volkshochschule ihre neue Heimat.

Die Stadt hat jetzt den Startschuss zur Gartengestaltung gegeben, indem sie das Gelände mit einem mannshohen schmiedeeisernen Zaun eingefriedet hat. Und allein der sorgt schon für ein gediegenes Ambiente, das hervorragend zum alten Fachwerkhof passt. Zum rund 1500 Quadratmeter großen Garten gehören auch das alte Backhaus und die Remise, sowie eine Kopfsteinpflaster-Fläche, die problemlos als Terrasse herhalten kann.

Im Herbst wird die Stadt den Baumbestand und die Streuobstwiese zurückschneiden und durchforsten, wie Norbert Bühlhoff ankündigt: „Das Kulturobst soll hier wieder vernünftige Entwicklungsmöglichkeiten bekommen.“ Eine große Wildblumenwiese wird zudem nicht nur Insekten Lebensraum bieten, sondern auch das Auge der VHS-Besucher erfreuen.

Garten ist auf Nachhaltigkeit angelegt

Die Urban-Gardening-Gruppe unter der Leitung von Andrea Hans wird dann Einzug halten und diverse Kräuter- und Hochbeete anlegen, sowie blühende Pflanzen aus dem Bauerngarten setzen. Gedacht ist an alte Rosen- und Hortensien-Sorten, die zum altehrwürdigen Hof passen.

Das Ganze wird auf Nachhaltigkeit angelegt, die Urban-Gardening-Gruppe wird auch in den Folgejahren die Pflege des Gartens übernehmen. Komplett wird die Idylle im Schatten des Dorfschultenhofes durch die Ansiedlung zweier Bienenvölker im hinteren Teil des Gartens.

Beschlossene Sache ist: Der Garten der VHS soll nicht nur zum Angucken sein. Vielmehr plant die Volkshochschule eine Reihe von Veranstaltungen unter freiem Himmel – Musik, Theater, Open-Air-Kino, vieles ist denkbar.

„Bei gutem Wetter könnten auch durchaus Kurse, für die es keinen technischen Aufwand braucht, im Garten stattfinden. Und wir werden Ruhezonen vorsehen, in die sich Kursteilnehmer in den Pausen zurückziehen und gemütlich einen Kaffee trinken können“, sagt VHS-Leiterin Rosemarie Schloßer. Bis zum nächsten Sommer wird alles soweit hergerichtet sein, schätzt Rosemarie Schloßer.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen? DWD warnt bereits
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Männer mit Schusswaffe wollten offenbar "Netto" überfallen - doch es gab ein Hindernis
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit

Kommentare