Willkommensklassen

Förderung für Flüchtlingskinder

  • schließen

DATTELN - 76 Flüchtlingskinder unter 16 Jahren gibt es in Datteln. Um sie schnell mit der deutschen Sprache vertraut zu machen, sie in den normale Schulalltag zu integrieren, sollen Willkommensklassen gebildet werden.

Für die Hauptschule Hachhausen ist das schon etwas länger geplant, die Entscheidung, auch eine Extra-Klasse für Grundschüler an der Gustav-Adolf-Grundschule einzurichten, ist gerade erst gefallen. Schon etwas länger besuchen drei Flüchtlingskinder die Gustav-Adolf- und zwei die Albert-Schweitzer-Schule. Aber es gibt noch neun weitere Kinder im Grundschulalter, darunter zwei, die im nächsten Jahr eingeschult werden, die unterrichtet werden müssen.

Die Gustav-Adolf-Schule wird als Standort für die Willkommensklasse favorisiert, weil es dort, im Gegensatz zur Albert-Schweitzer-Schule, eine offene Ganztagsbetreuung gibt. Die Kinder lernen zwei Stunden pro Tag Deutsch, danach gehen sie in die Klassen, die sie später voraussichtlich besuchen werden.

17 Jugendliche aus Datteln werden zurzeit in Recklinghausen in der Hauptschule Petrus Canisius zusammen mit anderen Flüchtlingskindern aus dem Kreis unterrichtet. Die Kapazitäten dort sind ausgeschöpft. Für 16 weitere Flüchtlingskinder ab zehn Jahren gibt’s bald eine Klasse an der Hauptschule Hachhausen.

Wann genau der Unterricht startet, ist noch offen. An beiden Schulen sind Räume vorhanden, aber es werden noch Lehrer gesucht.

Neben den Schulkindern gibt es noch 29 Flüchtlingskinder unter sechs Jahren. „Die Zahlen können sich aber täglich ändern“, sagt Elke-Anja Voss, Flüchtlingsbeauftragte des Caritasverbandes. Nicht nur weil weitere Flüchtlinge hinzukommen, einige sind schon wieder in ihre Heimatländer zurückgekehrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Bayern auf Schalke unter Druck
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Bayern auf Schalke unter Druck
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare