+
Dr. Petra Bergmann verlässt die Wirtschaftsförderung.

Wirtschaftsförderin

Dr. Petra Bergmann verlässt Datteln

  • schließen

DATTELN - Die Wirtschaftsförderin der Stadt Datteln Dr. Petra Bergmann zieht es nach Osnabrück. Die dadurch entstehende Lücke ist bereits gefüllt.

Dr. Petra Bergmann verlässt zum 30. Juni das Team der Wirtschaftsförderung Datteln. Wie jetzt bekannt wurde, wechselt sie als Projektmanagerin für Standort- und Gewerbeflächenentwicklung zur Wirtschaftsförderung Osnabrück GmbH, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen.

Um die Lücke zu füllen, wurde die Wirtschaftsförderung im Rathaus bereits mit Cordula Brink verstärkt, die neben der Wirtschaftsförderung zu 50 Prozent auch Aufgaben im Bereich des Kulturbüros übernimmt. „Das Gesicht der Dattelner Wirtschaftsförderung bleibt aber Stefan Huxel“, betont Bürgermeister André Dora auf Anfrage unserer Redaktion. Huxel ist als Wirtschaftsförderer bei der Stadtentwicklungsgesellschaft angestellt.

Dr. Bergmann kam 2001 nach Datteln. Vier Jahre später wurde sie Geschäftsführerin der newPark GmbH, zunächst mit zehn, später mit 25 Stunden, bevor sie diesen Job ab 2010 zu 75 Prozent ausfüllte – alles unter dem damaligen Bürgermeister Wolfgang Werner. Das allerdings führte dazu, dass viele Bereiche in der Dattelner Wirtschaftsförderung nur noch stiefmütterlich behandelt wurden. Insbesondere kritisierten Unternehmen in Datteln, dass keine Bestandspflege mehr betrieben worden sei, sondern nur noch dem Leuchtturmprojekt newPark hinterhergejagt wurde. „Das war für die Dattelner Wirtschaftsförderung nicht sehr förderlich“, so Dora in der Rückschau. „Das haben wir zum Glück mit Stefan Huxel geändert. Ich habe selten so ein positives Feedback auf einen Mitarbeiter erhalten. Stefan Huxel spricht als Horneburger die Sprache unserer Region. Das kommt gut an bei den Betrieben“, so André Dora.

Im Oktober 2017 kam Dr. Bergmann von der newPark-Gesellschaft wieder komplett zurück ins Dattelner Rathaus. Man habe sich einvernehmlich getrennt, so Dora, der auch Vorsitzender des Aufsichtsrates ist. Sie habe gute Arbeit geleistet, aber da die Gesellschaft umstrukturiert wurde, habe man neue Impulse setzen wollen. Bekannt ist allerdings auch, dass es in Sachen newPark in Detailfragen Spannungen zwischen Dr. Bergmann und dem Kreis Recklinghausen – Mitgesellschaft der newPark GmbH – gab.

In Sachen newPark-Fortschritt sagt André Dora, dass die Stadt derzeit mit der Aufstellung des Bebauungsplans für den geplanten Industriepark zwischen Datteln und Waltrop beschäftigt sei. Die newPark GmbH habe weitestgehend die erforderlichen Gutachten fertig. Dora rechnet noch 2019 mit der Offenlage des B-Plans und 2020 mit dem Satzungsbeschluss. Dann allerdings, das weiß Dora auch, wird es gegen das umstrittene Industriegebiet Klagen geben. Wie lange die sich hinziehen, kann niemand sagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare