+
Am Freitag verliefen die Proteste am Kraftwerk Datteln 4 friedlich– die Teilnehmer hielten sich an die Vorgaben und Hygienebestimmungen. Am Sonntag und Mittwoch folgen weitere Aktionen.

Umweltverband, Klimaaktivisten und Privatpersonen

Protest gegen Datteln 4: Die Demonstranten haben die Aktionen beendet

Alle Autoren
    schließen
  • Sarah Kuhlmann
    Sarah Kuhlmann
  • Sebastian Balint
    Sebastian Balint
  • Tamina Forytta
    Tamina Forytta

Am Sonntagmittag kam es erneut zu Protesten gegen das Kraftwerk Datteln 4.  Die Aktionen verliefen ohne Zwischenfälle, ebenso wurden sämtliche Auflagen zum Corona-Schutz erfüllt. 

  • Von Freitag bis Mittwoch sind zahlreiche Protestaktionen am Kraftwerk Datteln 4 und am Uniper-Hauptsitz in Düsseldorf  geplant
  • Am Mittwoch soll die Uniper-Hauptversammlung in Düsseldorf stattfinden
  • Für Freitag hatten Privatpersonen aus Waltrop eine Kundgebung angemeldet

Update, 15.15 Uhr: Mittlerweile haben alle Teilnehmer den Ort der Protest-Aktionen verlassen. Das Ordnungsamt der Stadt Datteln sowie die Polizei meldet keine Zwischenfälle. Sämtliche Auflagen wurden von den Teilnehmern erfüllt. 

Update, 13.41 Uhr: Am Werkstor löst sich die Veranstaltung langsam auf. Noch werden Reden gehalten, es läuft noch Musik. Die Protestaktion ist mehr als ruhig. 

Update, 12.21 Uhr: An drei Standorten hatten die Demonstranten angekündigt: An der Straße "Zur Seilscheibe", am Werkstor 1 und an der Zentraldeponie. An der Zentraldeponie sind allerdings noch keine Demonstranten, auch an der Seilscheibe soll es noch ruhig sein. Am Werkstor haben sich etwa 50 Personen versammelt, die sich auch nach Angaben des Ordnungsamtes friedlich verhalten. Zurzeit werden Reden gehalten. Die Polizei ist mit einem Großaufgebot vor Ort. Auch Pferdehänger stehen auf dem Gelände der Zentraldeponie bereit. Der Verkehr fließt auf der Straße "Im Löringhof", wenn auch langsam. Polizisten leiten die Autos an den Demonstranten vorbei. 

Update, 11.39 Uhr: Der Hubschrauber kreist bereits über dem Kraftwerk. Um 11 Uhr trafen sich bereits die ersten Aktivisten, um die Demonstration vorzubereiten. Wir berichten an dieser Stelle im Liveticker über die nächsten Stunden und den Ablauf der Protestaktion.

Update, 17.5., 11.30 Uhr: Wie die Polizei Recklinghausen via Twitter mitteilte, finden am Sonntag am Steinkohlekraftwerk drei angemeldete Versammlungen statt.

Update, 16.5., 13.35 Uhr: Im Februar verschafften sich Klima-Aktivisten zweimal Zugang zum Kraftwerk Datteln 4. Wie die Polizei nun mitteilte, wurden im Zuge der Verfahren wegen Hausfriedensbruch insgesamt 22 Störer identifiziert. 

Auch mehrere Medienvertreter seien darunter. Nach einer rechtlichen Prüfung wurden nun erste Bereichs- und Betretungsverbote gegen die identifizierten Personen umgesetzt, heißt es. Das Verbot für Medienvertreter richte sich explizit nicht gegen die Person in ihrer Eigenschaft als Journalist, sondern als Störer.

Datteln 4: Protestaktionen gehen am Sonntag weiter

Update, 15.5., 19.30 Uhr: Am Sonntag geht es mit Protestaktionen gegen das Kraftwerk Datteln 4 weiter: Ein Netzwerk aus knapp 15 Organisationen sowie weiteren Einzelpersonen will an drei verschiedenen Stellen rund um das Kraftwerk demonstrieren. Das Netzwerk nennt sich "Datteln 4 stoppen wir" und besteht aus den Aktivisten von "Ende Gelände", dem BUND NRW, verschiedensten Ortsgruppen der Fridays for Future Bewegung sowie Parteien. 

An der Straße "Zur Seilscheibe", gegenüber von Tor 1 und an der Zentraldeponie werden jeweils bis zu 50 Personen erwartet. So sollen die Abstands- und Hygieneregeln eingehalten werden, die für eine Genehmigung seitens der Polizei notwendig sind.

Update, 17.50 Uhr: Die Versammlung am Kanalufer gegenüber des Kraftwerks verlief nach Angaben der Polizei störungsfrei und friedlich.

Die Protestaktion fand unter dem Motto "Gegen die Inbetriebnahme des Steinkohlekraftwerks Datteln 4" statt und endete gegen 16:30 Uhr.

Privatpersonen aus Waltrop bei Protestaktion in Datteln

Update, 16.40 Uhr: Auf den Boden malen die Aktivisten Sprüche mit Kreide gegen das Kraftwerk.

Update, 16.08 Uhr: Etwa 30 Personen sind derzeit am Kraftwerk Datteln 4, darunter Vertreter von Fridays for Future Datteln, Dortmund und auch Waltrop. Letztere haben sich laut eigenen Aussagen neu gegründet. Mit dabei sind auch Theo Beckmann (Grünen) und der Bürgermeister-Kandidat der Linken aus Oer-Erkenschwick, Josef Oeinck. In den Kundgebungen der Protestierenden erklären sie die aktuelle Situation und wogegen sie sind.

15 Uhr: Maximal 50 Personen dürfen an der Kundgebung am Freitag ab 15.30 Uhr teilnehmen. Das bestätigt die Polizei Recklinghausen im Zuge der Genehmigung der Protestaktion. Die Anmelder sollen Privatpersonen aus Waltrop sein. Der Protest findet an der Straße "Zur Seilscheibe" statt.

Mit größeren Verkehrsstörungen sei dort nach Polizeiangaben nicht zu rechnen. Ein Mindestabstand von1,50 Meter muss zum Schutz vor der Ausbreitung des Coronavirus eingehalten werden.

Datteln: Das ist die nächsten Tage rund um das Kraftwerk Datteln 4 geplant

Für Sonntag hat ein Bündnis aus mehreren Kraftwerksgegnern - unter anderem: Ende Gelände, IG Meistersiedlung, Fridays for Future - gleich mehrere Protestaktionen angekündigt. 

Eine Frau von einer Dating-Seite machte einem Dattelner Hoffnung auf Liebe und Reichtum - jetzt wurde sie von der Polizei geschnappt.

Wann kam die Stadt Datteln zu ihrem Namen? Die Antwort überrascht.

Wie die Kundgebung am Freitag abläuft, was das Aktionsbündnis der Kraftwerksgegner am Sonntag vor hat und warum der BUND am Mittwoch in Düsseldorf protestiert, darüber halten wir Sie an dieser Stelle mit fortlaufenden Updates auf dem Laufenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Video
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV
BVB vs. FC Bayern im Live-Ticker: Alle Infos zum Bundesliga-Topspiel
BVB vs. FC Bayern im Live-Ticker: Alle Infos zum Bundesliga-Topspiel

Kommentare