+
Das Kraftwerk Datteln 4 steht wieder im Fokus der Umweltaktivisten.

Klima-Aktivisten

"Ende Gelände": Protest trotz Corona-Krise - das ist am Kraftwerk Datteln 4 geplant

  • schließen

Das Steinkohlekraftwerk Datteln 4 soll wieder in den Fokus der Umweltaktivisten rücken: Die Initiative "Ende Gelände" plant einen Protest in Datteln.

  • Die Umweltinitiative "Ende Gelände" ruft für den 17. Mai zu einer Kundgebung am Steinkohlekraftwerk Datteln 4 auf
  • Der Protest richtet sich gegen Kraftwerksbetreiber Uniper
  • Ende Gelände kündigt eine Versammlung mit 60 Personen an

Drei Tage vor der Aktionärsversammlung des Kraftwerksbetreibers Uniper gegen die Inbetriebnahme des Kohlekraftwerks. Das Protest-Bündnis hat eine Versammlung mit 60 Personen angemeldet. So solle sichergestellt werden, dass die geltenden Abstandsregelungen eingehalten werden können, heißt es in einer Mitteilung.

Datteln: Protest mit Abstand und Hygienebestimmungen

Die Teilnehmer sollen am Tag des Protests einen Abstand von mindestens drei Metern zueinander halten - 1,40 Meter sind vorgeschrieben. Außerdem werde die An- und Abreise einzeln erfolgen. „Wir werden diesmal nur 60 sein, aber wir stehen für die Mehrheit der Menschen in Deutschland. Dieses Kraftwerk ist ungewollt, es darf nie ans Netz gehen. Auch und gerade in der Corona-Krise müssen wir das Klima und unsere Zukunft schützen“, sagt Versammlungsanmelder Daniel Hofinger. 

Datteln: Ende Gelände will auf "Blutkohle" aufmerksam machen

Mit der Aktion will das Bündnis auf die Lieferketten der Steinkohle aufmerksam machen. Die Kohle würde unter anderem aus der russischen Region Kuzbass importiert, wo sich Lungen- und Krebserkrankungen häufen würden. Außerdem würden viele Menschen dort durch Umsiedlungsmaßnahmen ihr Zuhause und ihre Lebensgrundlage verlieren. 

„Uniper importiert Blutkohle, um klimaschädlichen Strom zu produzieren, den niemand braucht“, sagt Ende Gelände-Sprecherin Kim Solievna. Eine für Mai geplante Aktion mit mehreren Tausend Teilnehmern hatte Ende Gelände zu Beginn der Corona-Pandemie abgesagt.

Vonseiten der Stadt Datteln, die in Zeiten der Corona-Krise für die Genehmigung einer solchen Veranstaltung verantwortlich ist, gibt es derweil noch keine Auskunft, ob die Veranstaltung genehmigt wird.

Zuletzt hatte der BUND eine Mahnwache vor dem Kraftwerk Datteln 4 abgehalten - Hintergrund war die Hauptversammlung von Uniper-Mehrheitseigner Fortum in Finnland.

Die Fridays-for-Future-Bewegung will während der Corona-Krise im Netz für Aufsehen sorgen - das sind die Pläne.

In Datteln steht nicht nur ein Kraftwerk - das hat die Kanalstadt zu bieten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Bis zu zwölf Jahre Haft - Angeklagte aus Recklinghausen und Marl
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Einkaufszentrum an der Herner Straße: Verkaufsfläche zweier Filialen wird verkleinert
Wetter in NRW: Nach Mini-Sommer kommt Tief "Gudrun" - So wird das Wochenende
Wetter in NRW: Nach Mini-Sommer kommt Tief "Gudrun" - So wird das Wochenende
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Ralf Moeller verrät Gage für seine Rolle in "Gladiator": "... auch für viel weniger Geld gemacht"
Video
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV
Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV

Kommentare