+
Rotary-Kalender mit einem Autogramm von Gerald Asamoah holten sich Schüler des Comenius-Gymnasiums und viele andere Dattelner in der Volksbank ab. Eine Lehrstunde zur Herzdruckmassage gab es inklusive

Schalke-Legende weiht Defibrillator ein

Gerald Asamoah weiht einen "Lebensretter" in Datteln ein - das rettete seine Profi-Karriere:

  • schließen

Gerald Asamoah ist beim FC Schalke 04 zur Legende geworden. Er wurde "Meister der Herzen" und  Nationalspieler - dabei war Profi-Sport eigentlich ausgeschlossen.

  • Zwei Jahrzehnte spielte Gerald Asamoah Profi-Fußball. Er spielte bei Hannover 96, FC Schalke 04, FC St. Pauli und Greuther Fürth.
  • Mit 19 Jahren wurde bei dem heute 41 Jährigen ein Herzfehler festgestellt. Bundesliga-Fußball schien ausgeschlossen. Bei jedem Spiel stand ein Defibrillator (Elektroschock-Gerät) am Spielfeldrand bereit.
  • Mit seiner Stiftung setzt er sich nun für herzkranke Kinder ein. Zur Einweihung des ersten öffentlichen Defibrillators durch den Rotary Club Datteln-Lippe war Asamoah Ehrengast.

Gerald Asamoah leidet an einer Verdickung der Herzscheidewand. Dass er trotzdem so viele Jahre auf Spitzen-Niveau Fußball spielen konnte, verdankt er Medikamenten und einem Defibrillator. Bei jedem Spiel, bei jeder Trainingseinheit war das Gerät in der Nähe. 

Denn durch die Krankheit kann es bei Asamoah zu Herzrhythmusstörungen kommen - im schlimmsten Fall sogar zum Herzstillstand. Gebraucht hat der heutige Manager der Schalker U23 das Gerät nie. Nicht am 18. August 2008, als Gerald Asamoah per Flugkopfball zum zwischenzeitlichen 4:0 der Schalker gegen den Erzrivalen Borussia Dortmund traf - und auch nicht im Januar 2004, als er mit seinen Mitspielern im Kraftraum "Auf Schalke" trainierte. 

Datteln: Defibrillator kommt zum Einsatz - und rettet Leben

Doch genau in diesem Kraftraum war der Defibrillator ein Lebensretter: Der Schalker Fitnesscoach Christos Papadopoulos erlitt plötzlich einen Herzinfarkt. Das Elektroschock-Gerät kam erfolgreich zum Einsatz und rettete dem heute 55-Jährigen das Leben – er ist immer noch in seinem Beruf aktiv.

Damals gehörten Defibrillatoren noch lange nicht zur Grundausrüstung auf einem Fußballplatz. Heute ist das anders, auch dank Gerald Asamoah. Und auch in der Volksbank in Datteln an der Martin-Luther-Straße wird es das Elektroschock-Gerät ab sofort geben. Es ist der erste öffentliche Defibrillator, den der Rotary Club Datteln-Lippe spendiert. Drei weitere sollen folgen, unter anderem ein Gerät bei den Kanuten Emscher-Lippe am Dattelner Meer.

Datteln: Signierte Kalender von Gerald Asamoah

Asamoah kurbelte den Verkauf der Rotary-Kalender für das Jahr 2020 mit schönen Motiven aus Datteln noch einmal ordentlich an. Er signierte die gekauften Exemplare und stand auch für Fotos jederzeit bereit. Ein paar Exemplare wird es noch auf dem Weihnachtsmarkt am Tigg (20. - 22. Dezember) zu kaufen geben. 

Die Installation ist für Volksbank-Vorstand Ludger Suttmeyer eine „Selbstverständlichkeit“. „Wenn wir nur einem Menschen damit helfen, dann haben wir schon etwas erreicht“, sagt Suttmeyer. Und auch für den Vorsitzenden des Rotary-Clubs Datteln-Lippe , Dr. Thomas Hölscher, lag das Engagement nahe: „Es deckt sich perfekt mit unserem Jahresmotto ‚Rotary zeigt Herz‘“, sagt er.

Datteln: Stiftung für herzkranke Kinder

Die Gerald Asamoah Stiftung für herzkranke Kinder unterstützt verschiedene Projekte, die den betroffenen ein besseres und einfacheres Leben ermöglichen. Asamoah will stets Vorbild für seine jungen Fans und Leidensgenossen sein. Falsche Hoffnungen wolle er nie wecken. 

"Aber es gibt viele verschiedene Wege, um an sein Ziel zu kommen. Im Fußball gebe es schließlich nicht nur die Spieler. "Man kann auch Manager werden", sagt Asamoah, der nach seiner langen aktiven Karriere nun selber in das Manager-Amt gewechselt ist. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?
Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?

Kommentare