+
Die Mitarbeiterinnen des Ludgerushauses (v. li.) Petra Zinn, Sandra Berger und Jutta Stehr stoßen durch das aktuelle Besuchsverbot in Pflege-Einrichtungen nicht immer auf das Verständnis der Bewohner und ihrer Besucher

Ludgerushaus setzt Regeln um

Betreten verboten: Enkel steht nach 600 Kilometern am Seniorenheim vor verschlossenen Türen

  • schließen
  • Martina Bialas
    Martina Bialas
    schließen

Nicht alle Angehörigen der Senioren, die im Ludgerushaus in Datteln wohnen, zeigen Verständnis für das Besuchsverbot in der Corona-Krise.

  • In Pflege-Einrichtungen herrscht zur Eindämmung der Coronavirus-Pandemie Besuchsverbot.
  • Ein Enkel reiste 600 Kilometer, um seinen Großvater zu besuchen.
  • Seinen Vorschlag musste das Pflege-Personal ablehnen.

Von Potsdamt nach Datteln reiste der Enkel eines Bewohners des Seniorenheims Ludgerushaus. Angekündigt hatte sich der Besuch im Vorfeld nicht.

Denn dann hätte der Enkel wohl erfahren, dass er die Reise durch Deutschland - so löblich sein Vorhaben auch ist - umsonst antreten würde. Denn im Ludgerushaus herrscht wie in allen Pflege-Einrichtungen derzeit Besuchsverbot. 

Datteln: Enkel aus Potsdam mit kurioser Forderung - Personal lehnt ab

Der Enkel hatte noch eine blitzschnelle Idee: Die Pflegekräfte sollten seinen Großvater einfach nach draußen vor die Tür schieben - doch auch dieser Forderung konnte und wollte das Personal keinesfalls nachgehen. So musste der Potsdamer die Heimreise ohne Besuch beim Großvater antreten.

"Wir haben mit dem Heimbeirat und einem großen Kreis von Bewohnern ein aufklärendes Gespräch geführt", sagt Jutta Stehr, Pflegedienstleitung und stellvertretende Heimleitung. Verständnis für die Maßnahmen gibt es im Kreise der Familien nicht immer. Der Hinweis „Es ist zu gefährlich für Ihre Angehörigen“, wird nicht von jedem verstanden.

Datteln: Auch im Seniorenheim gibt es eine Ausnahme

Ausnahmen gibt es, wenn ein Bewohner im Sterben liegt. Die Angehörigen dürfen natürlich von ihrem Angehörigen Abschied nehmen. Sie werden jedoch gebeten, nicht in großen Gruppen zu erscheinen.

Die Zahl der am Coronavirus erkrankten Personen in Datteln steigt weiter - das ist der aktuelle Stand.

Auch Dattelner Landwirte haben Probleme durch die Corona-Krise - es geht um die Spargelernte.

Schlange stehen heißt es dagegen derzeit im Baumarkt und Gartencenter - die Anbieter in Datteln sehen sich gewappnet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
BWW Langenbochum: Vier Neuzugänge auf einen Streich
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Feuerwehr Gladbeck rückt zu Dachstuhlbrand an der Josefstraße aus
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Mega-Talent Jude Bellingham: Es gibt nur noch ein Hindernis für den BVB
Coronavirus-Isolation: Professor aus Dortmund schlägt Alarm und warnt vor "ernsthaften Problemen"
Coronavirus-Isolation: Professor aus Dortmund schlägt Alarm und warnt vor "ernsthaften Problemen"

Kommentare