+
Ähnlich wie in Dortmund-Hörde soll das blaue Klassenzimmer auch in Datteln aussehen.

Schule

Unterricht im Freien: Wird das blaue Klassenzimmer eingezäunt?

Summende Hummeln, plätscherndes Wasser und der Geruch von Blumen und Gräsern - das alles könnten Schüler in Datteln bald als Unterrichtsstunde haben. Im Schulausschuss wurde das Projekt "blaues Klassenzimmer" vorgestellt. Über die Umsetzung sind sich die Verantwortlichen unklar: Werden die Schüler bei ihrem Unterricht im Freien eingezäunt sein?

Emschergenossenschaft und Lippeverband (EGLV) haben das Konzept "blaues Klassenzimmer" auch in Datteln vorgestellt - und damit sorgten sie für jede Menge Gesprächsstoff im Schulausschuss. 

Unterricht im Freien: Blaues Klassenzimmer in Datteln

Geplant ist, am südlichen Rand des Sportparks Mitte, der zurzeit am Mühlenbach entsteht, ein Klassenzimmer in der Natur entstehen zu lassen. Steine in Form eines Amphitheaters sollen in den Boden gelassen werden und als Sitzmöglichkeiten dienen. Wie eine Treppe setzen sich die Steine dann bis zum Bachufer und sogar bis in das Gewässer hinein fort. So könnten die Schüler oder auch einzelne Gruppen direkt in der Natur über die Natur lernen.

Antrag wurde schon 2016 in Datteln gestellt

Den Antrag stellte die SPD in Datteln im Jahr 2016. CDU-Chef Thomas Benterbusch stellte vor drei Jahren die Frage, ob ein solches Klassenzimmer pädagogisch wertvoll wäre. Jetzt störte ihn die Aussage der Emschergenossenschaft, das Klassenzimmer einzuzäunen. „Ich frage mich, ob das für den Bürger Sinn macht, wenn dieser Ort nicht zugänglich ist“, sagt Benterbusch.

Toyin Rasheed von der Emschergenossenschaft hat aber seine Gründe. Er befürchte, dass das Klassenzimmer zu einem Ort für Trinkgelage werden könnte. Bei einem Zugang mit einem Schlüssel, der in Schulen oder zum Beispiel im Stadtbad für Gruppen bereit liegen würde, könnte der Unterricht zu festen, vorher ausgemachten Zeiten, stattfinden.

Lernort kommt gleich zwei Schulen in Datteln besonders zugute

Der Lernort in der Natur kommt wegen der Nähe besonders der Realschule und dem Gymnasium zugute, obwohl Comenius-Schulleiterin Regina Brautmeier schon Bedenken hat, ob sich selbst vom Gymnasium der Weg durch den Sportpark bei einer Unterrichtsstunde von 45 Minuten lohne. Und auch der im Ausschuss anwesende Gesamtschulleiter Dr. Jerome Biehle war nicht vollends zufrieden mit dem langen Hin- und Rückweg, den seine Schüler dann zurücklegen müssten.

Kosten würden für die Stadt Datteln keine anfallen. 80 Prozent übernehme die Städtebauförderung, 20 Prozent die Emscherlippegenossenschaft. Die Stadt sei lediglich für die Instandhaltung tätig. Mit einer Umsetzung des blauen Klassenzimmers wird aber erst ab frühestens 2021 gerechnet. 

In Recklinghausen wurde heute das blaue Klassenzimmer auf dem Gelände der Käthe-Kollwitz-Gesamtschule eröffnet. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Reifen platzt auf Autobahn: Drei Schwerverletzte – darunter ein Kind
Ermittlungen bei Taxi-Unternehmen nach Razzia dauern an - Kreis vergibt Lizenzen
Ermittlungen bei Taxi-Unternehmen nach Razzia dauern an - Kreis vergibt Lizenzen
Badeseen in NRW: Wasserqualität ist laut Ministerium gut - mit Ausnahmen
Badeseen in NRW: Wasserqualität ist laut Ministerium gut - mit Ausnahmen
Drama im eigenen Haus: Räuber bedrohen junge Opfer mit Schusswaffen
Drama im eigenen Haus: Räuber bedrohen junge Opfer mit Schusswaffen
BMW geklaut und keinen Führerschein: Flucht vor Polizei in Gelsenkirchen endet für Raser im Gleisbett
BMW geklaut und keinen Führerschein: Flucht vor Polizei in Gelsenkirchen endet für Raser im Gleisbett

Kommentare