+
Im Beisein von Bürgermeister André Dora (rechts) wurden die Initiatoren mit dem Etienne-Bach-Preis ausgezeichnet.

Fest der Kulturen

Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement

  • schließen

In Datteln wurde am Sonntag der Etienne-Bach-Preis an das Orga-Team um Tülin Engüdar und Kirsten Augello verliehen. Sie organisieren seit fünf Jahren das Fest der Kulturen.  

Die Dattelnerin Tülin Engüdar war vor fünf Jahren auf die Idee gekommen, ein Fest zu veranstalten, bei dem sich unterschiedliche Kulturen näher kommen können. Ausschlaggebend sei die erste Welle von Pegida-Demonstrationen gewesen, die in ihr das Bedürfnis geweckt hätten, den oftmals rechten und in Teilen sogar rassistischen Parolen der Demonstranten etwas entgegenzusetzen, erzählt Tülin Engüdar im Rahmen der Verleihung des Etienne-Bach-Preises.

Datteln: Eigene Vorurteile überwinden

Zu ihrer eigenen Überraschung habe ihr Bürgermeister André Dora damals schon nach fünf Minuten städtische Unterstützung für das Projekt zugesagt. "Ich dachte, das dauert jetzt bestimmt alles ganz lange, bis es da eine Entscheidung gibt." Immerhin "wisse" man ja, dass Verwaltungen im Allgemeinen sehr langsam arbeiten würden. Ihr eigenes Vororteil gegenüber der Verwaltung sei damit entkräftet worden, erzählt sie. 

Dora dankte Tülin Engüdar für ihre Beharrlichkeit, an ihrer Idee festzuhalten. Sie habe seine anfängliche Skepsis entkräften können. Nach einer Laudatio von Stephanie Krause von der Landesarbeitsgemeinschaft der Freiwilligenagenturen in NRW, überreichte Pfarrer Thomas Mämecke den Organisatoren den mit 500 Euro dotierten Preis. Die Brüder Anatholy und Gotthard Moseler sorgten, begleitet von ihrer Mutter Irina Tseytlina, in der Kirche für den passenden musikalischen Rahmen.

Im Jahr 2017 wurde der Etienne-Bach-Preis ins Leben gerufen. 

Die Bürgermeisterin der Partnerstadt Cannock, Zaphne Stretton, wardie erste Preisträgerin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Nikolausmarkt in "Ost": Verkäufer haben die Spendierhosen an
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Wildschweine in Recklinghausen, Fahndung nach tödlichem Angriff in Augsburg und Tim Mälzer pöbelt
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Warum der Nikolausumzug in Marl-Hüls ein Treffen der Generationen ist
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat
In dieser Form ist der FC Marl nach der Winterpause wieder ein Meisterschaftskandidat

Kommentare