+
Die SPD Datteln fordert Verbotszonen für E-Scooter.

Antrag der SPD

SPD in Datteln fordert Verbotszonen für Electroscooter

  • schließen

Zwar sind Electroscooter in Datteln noch nicht so präsent wie in den meisten Großstädten, doch trotzdem sieht die SPD Gefahren in ihnen. Für die Sozialdemokraten ist klar: Es müssen Verbote her. 

Sie sind der neuste Trend auf Deutschlands Straßen: E-Scooter. Auch in Datteln hat man schon das eine oder andere Fahrzeug auf den Straßen gesehen. Zu kaufen und zu mieten gibt es sie hier zwar noch nicht, trotzdem hat die SPD Datteln schon einige Gefahren der Fahrzeuge festgestellt. Aus diesem Grund haben sie sich nun an den Bürgermeister André Dora gewandt, denn sie wollen Verbotszonen für E-Scooter. 

Verbot von E-Scootern in der Fußgängerzone in Datteln

Das gleiche Verbot, das es auch schon für Fahrräder gibt, möchte die SPD auch für E-Scooter haben. Das heißt: Ein Verbot in der Fußgängerzone und in anderen Bereichen, die als Verbotszone für Fahrräder gelten. 

Die SPD schreibt in ihrem Antrag, dass es bereits wissenschaftlich bewiesen wurde, dass E-Scooter einen viermal längeren Bremsweg als Fahrräder haben. Dadurch seien bereits einige Unfälle passiert.

E-Scooter erschweren den Verkehr für Radfahrer und Fußgänger in Datteln

Ein weiteres Problem sei auch, dass unsachgemäß abgestellte Roller auf den Bürgerstiegen oder Radwegen weitere Gefahren mit sich bringen. Und das, obwohl das Radfahren in Datteln sowieso schon mit Risiken verbunden ist. 

"Nur an die Rücksichtnahme und die Vernunft der Fahrer zu appellieren, reicht nicht aus. Hier muss früh gegengesteuert werden, um Unfälle zu vermeiden", heißt es in dem Antrag. 

Vorschriften gibt es bereits für Fahrer von E-Scootern einige - und auch Konsequenzen, wenn diese nicht beachtet werden

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare