+
Thomas Benterbusch (li., CDU) will Bürgermeister in Datteln werden.

Herausforderer für André Dora

Steuersenkungen und Freibad - so will Dattelns CDU-Chef bei der Bürgermeisterwahl punkten

  • schließen

Die CDU will nach den Kommunalwahlen im September den Bürgermeister in Datteln stellen - die Kandidatur zum Herausforderer für Amtsinhaber André Dora ist Chef-Sache.

  • Der Vorstand des CDU-Stadtverbandes Datteln hat sich einstimmig für die Nominierung des Stadtverbands- und Fraktionsvorsitzenden Thomas Benterbusch ausgesprochen.
  • Benterbusch fordert damit bei den anstehenden Kommunalwahlen im September Amtsinhaber André Dora heraus.
  • Neben Steuersenkungen will Benterbusch unter anderem erwirken, dass Datteln wieder ein Freibad bekommt.

Schon lange spielt Thomas Benterbusch nach eigener Aussage mit dem Gedanken, Bürgermeister in Datteln zu werden. Dass er nun antritt, sei Stimmen aus der Partei und auch aus der Bevölkerung geschuldet, die ihn in seiner Entscheidung bestärkt hätten. Er habe das Gefühl, „dass es in der Bevölkerung den Wunsch nach Veränderung gibt.“

Benterbusch will die Wähler davon überzeugen, dass er die besseren Argumente auf seiner Seite hat. Für den Fall, dass er als Sieger der Bürgermeisterwahl ins Rathaus einzieht, hat er auch schon konkrete Pläne: So strebt er zum Beispiel eine Überarbeitung der stadteigenen Homepage an. „Das ist keine gute Werbung für die Stadt“, sagt er.

Datteln: Ein Freibad für die Kanalstadt 

Außerdem wolle er die Wirtschaftsförderung stärken und mit mehr finanziellen Mitteln ausstatten. „Es ist an der Zeit, den Bürgern etwas zurückzugeben“, gibt sich Benterbusch kämpferisch. Ob er damit Steuererleichterungen meint, beantwortet er mit einem klaren Ja. Darüber hinaus sei sein erklärtes Ziel, dass Datteln wieder ein Freibad bekommt. „Geht nicht, gibt’s nicht", antwortet er, angesprochen auf fehlende Finanzmittel.

Datteln: Benterbusch attackiert - Dora fehle der Wille

Auch den amtierenden Bürgermeister André Dora nimmt er ins Visier: Er glaubt, „dass die Kräfte in Datteln nicht richtig eingesetzt werden.“ Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung seien damit ausdrücklich nicht gemeint, wohl aber Bürgermeister Dora und die SPD. „Dem Bürgermeister und der politischen Mehrheit fehlt der Wille, Dinge in der Stadt zu verändern“, attackiert er weiter.

Dass die Grünen erst kürzlich ihre Zusage zurückgenommen haben, jeden Bürgermeisterkandidaten der CDU zu unterstützen, sieht Benterbusch gelassen. „Ich bin zuversichtlich, dass auch die Grünen erkennen werden, dass ich die einzige Alternative zu Dora bin und dann entsprechende Rückendeckung erhalten werde.“

Den Haushalt für das Jahr 2020 lehnte die CDU-Fraktion im Nevember geschlossen ab. Ende Januar soll erneut im Stadtrat abgestimmt werden.

Kein Sparberater für Datteln trotz Ablehnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Drei Jahre dauerten die Diskussionen - jetzt rollen an der Süder Grundschule die Bagger
Wende bei Dribbelkönig Sancho? So sehen Dortmunds Chancen wirklich aus
Wende bei Dribbelkönig Sancho? So sehen Dortmunds Chancen wirklich aus
Kartoffelsalat & Imperativ
Kartoffelsalat & Imperativ
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Jeckes Treiben in Oer-Erkenschwick - hier ändern sich am Rosenmontag die Öffnungszeiten
Trainer macht weiter, Kader bleibt zusammen: FC Marl setzt auf Kontinuität 
Trainer macht weiter, Kader bleibt zusammen: FC Marl setzt auf Kontinuität 

Kommentare