Pack die Badehose ein: Mehr als 700.000 Wasserratten nutzten gerne das Kanalbad, bis es 1958 geschlossen wurde.
+
Pack die Badehose ein: Mehr als 700.000 Wasserratten nutzten gerne das Kanalbad, bis es 1958 geschlossen wurde.

Freizeitwert am Kanal soll gesteigert werden

Dattelner Traum vom eigenen Freibad könnte tatsächlich Wirklichkeit werden

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen
  • Uwe Wallkötter
    Uwe Wallkötter
    schließen

Der Antrag der Dattelner Stadtpartei für ein Schwimmbad im Kanal stößt im Ausschuss für Stadtentwicklung auf breite Zustimmung. Aber die Hürden sind hoch.

Es war das Jahr 2004, als sich Datteln und seine Bürger vom beliebten Freibad an der Wiesenstraße trennen mussten. Es folgte später zwar der Neubau des Hallenbades. Aber für Badespaß unter freiem Himmel mussten sich die Dattelner in die Nachbarstädte aufmachen, was damals für viel Kritik sorgte. Seitdem gibt es immer mal wieder Vorschläge für ein neues Freibad. Passiert ist nichts. Das soll sich nun ändern. Die Dattelner Stadtpartei hat einen Antrag gestellt, der im Ausschuss für Stadtentwicklung auf breite Zustimmung stieß. Die Stadtverwaltung wurde damit beauftragt, eine Schwimmanlage im Kanal zu überprüfen – und zwar zum Beispiel in dem kleinen Dreiecksbecken vor den Bootshäusern von Ruderverein und Kanuklub.

Datteln: Ein Plus für den Freizeitwert am Kanal

Auch Stadtplaner Andreas Beilein kann diesem neuen Vorschlag für eine alte Idee viel Charme abgewinnen. Das Bad wäre eine sehr attraktive Sache und würde auch den Freizeitwert der Kanäle aufwerten. Aber die Hürden dafür sind hoch.

1.: Mit der Schifffahrtsverwaltung müssen die Anforderungen an den Betrieb eines solchen Bades auch hinsichtlich der Sicherheitsabstände zum Schiffsbetrieb geklärt werden. Solche Anfragen hat es schon gegeben. Laut Beilein hat die Schifffahrtsverwaltung damals durchaus Gesprächsbereitschaft signalisiert.

2.: Beilein machte im Ausschuss klar, dass der Betrieb eines solchen Kanalbades hinsichtlich Personal und Finanzen für „die Stadt eine Nummer zu groß“ sei. Folglich muss man sich, so der Auftrag der Politik, nach einem Investor und Betreiber umschauen. Um das Ganze finanziell attraktiver für einen Investor zu machen, schlägt die Stadtverwaltung vor, in Verbindung mit einem Kanalbad weitere Einrichtungen, die Einnahmen generieren, in die Überlegungen mit einzubeziehen: zum Beispiel ein Hotel, Stellplätze für Wohnmobile oder auch eine Wellnesseinrichtung. André Tost (CDU) brachte auch die neu gegründete Stromnetzgesellschaft von Datteln und Westnetz in die Überlegung mit ein. Dort könnte eine Bädergesellschaft etabliert werden, die das defizitäre Hallenbad und ein neues Kanal-Bad betreibt und eventuelle Verluste auffangen könnte. Die Idee einer Bädergesellschaft hatte Bürgermeister André Dora bereits bei der Vorstellung der Pläne für die Stromnetzgesellschaft ebenfalls vorgeschlagen.

Einen spannenden Blick in die Freibad-Historie der Stadt lesen Sie in der heutigen Printausgabe der Dattelner Morgenpost und in unserem ePaper.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Datteln: Zwei Neu-Infektionen am Mittwoch - Inzidenz steigt über 50er-Wert
Coronavirus in Datteln: Zwei Neu-Infektionen am Mittwoch - Inzidenz steigt über 50er-Wert
Coronavirus in Datteln: Zwei Neu-Infektionen am Mittwoch - Inzidenz steigt über 50er-Wert
Taubenschlag in Datteln wird zum Streit-Thema zwischen der Stadt und Tierschützern
Taubenschlag in Datteln wird zum Streit-Thema zwischen der Stadt und Tierschützern
Taubenschlag in Datteln wird zum Streit-Thema zwischen der Stadt und Tierschützern
Änderung bei der Müllabfuhr in Datteln: Stadt kontert CDU-Kritik
Änderung bei der Müllabfuhr in Datteln: Stadt kontert CDU-Kritik
Änderung bei der Müllabfuhr in Datteln: Stadt kontert CDU-Kritik
Das teuerste Knöllchen seines Lebens: Ein „duftender Rucksack“ verrät einen Oer-Erkenschwicker in Datteln
Das teuerste Knöllchen seines Lebens: Ein „duftender Rucksack“ verrät einen Oer-Erkenschwicker in Datteln
Das teuerste Knöllchen seines Lebens: Ein „duftender Rucksack“ verrät einen Oer-Erkenschwicker in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln

Kommentare