Genthins Bürgermeister Matthias Günther (mi.) beim Rathausfest im Licht 2019 in Datteln mit CDU-Mann Thomas Benterbusch und VHS-Leiterin Rosemarie Schloßer.
+
Genthins Bürgermeister Matthias Günther (mi.) beim Rathausfest im Licht 2019 in Datteln mit CDU-Mann Thomas Benterbusch und VHS-Leiterin Rosemarie Schloßer.

Tag der Deutschen Einheit

Datteln und Genthin: Fast wäre die Partnerschaft zerbrochen - dabei gucken beide Städte voneinander ab

  • Fabian Hollenhorst
    vonFabian Hollenhorst
    schließen

Drei Jahrzehnte Deutsche Einheit heißt auch 30 Jahre Städtepartnerschaft zwischen Datteln und Genthin – erst seit 2018 kommt wieder richtig Leben in die „Ehe“.

Seit zwei Jahren nehmen Delegationen aus Datteln und Genthin die knapp vier Stunden Autofahrt wieder öfter auf sich, um ihre Partnerstadt zu besuchen. Das liegt auch daran, dass sich beide Bürgermeister – Matthias Günther (parteilos/Genthin) und André Dora (SPD/Datteln)– sehr gut verstehen. Zuvor ist die Partnerschaft zwischen Osten und Ruhrpott aber immer wieder eingeschlafen, in Genthin wurde sogar über ein Ende diskutiert. In Zukunft soll das kein Thema mehr sein.

Beim Rathausfest im Licht im Mai 2019 in Datteln kam Genthins Bürgermeister Matthias Günther aus dem Staunen kaum mehr heraus. Er war von den Lichtspielen beeindruckt. Und – so heißt es aus Genthin – zum 850-jährigen Bestehen der Stadt könnte es 2021 ein ähnliches Spektakel in seiner Stadt geben.

Datteln: Die kopierte Satzung aus der Partnerstadt

Lutz Nitz, Grünen-Ratsherr in Genthin, verfolgt die Städtepartnerschaft schon seit Tag eins. Kurz nach der Wiedervereinigung mussten die Stadträte in Genthin neue Satzungen unterschreiben. „Und in denen war dann zu lesen, dass wir uns an die Gesetze des Landes Nordrhein-Westfalen zu halten haben“, sagt Nitz. „Das haben wir dann doch noch schnell durch Sachsen-Anhalt ausgetauscht.“ Grund dafür: Die Satzung war ursprünglich aus Datteln kopiert.

Aber auch Datteln hat sich schon einmal vom Partner im Osten inspirieren lassen: Beim Besuch in Genthin ist Ex-Bürgermeister Wolfgang Werner eine imposante Persil-Uhr aufgefallen. Daraufhin setzte er alle Hebel bei Henkel in Bewegung, so etwas auch in Datteln zu installieren. Und noch heute ragt die grüne Standuhr auf dem Neumarkt heraus.

Datteln: Feier fällt coronabedingt aus - Besuch gibt es trotzdem

Zum 30-Jährigen hätte es nun eine Feier in Datteln gegeben. „Die offizielle Zusammenkunft möchten wir gerne im nächsten Jahr in einem würdigen Rahmen nachholen“, sagt André Dora, „wenn sich die Corona-Lage hoffentlich etwas entspannt hat.“ Dennoch planen Lutz Nitz und Matthias Günther noch in diesem Jahr einen Besuch in der Kanalstadt – voraussichtlich am 3. Dezember.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Coronavirus: In Datteln gelten aktuell 34 Personen als infiziert
Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Im Dattelner St.-Vincenz-Krankenhaus werden sechs Corona-Patienten behandelt
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Für einige Dattelner Wirte könnte die Sperrstunde das Aus bedeuten
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren
Immer mehr Menschen verlassen die Stadt Datteln, um zur Arbeit zu fahren
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen
Immobilienmarkt im Ostvest: Weniger Verkäufe bei steigenden Preisen

Kommentare