Auftakttreffen zum Start des Klima-Projektes (oben v.li.): Jasmin König, Claudia Stermer , Jutta Emming, Barbara Gerdes und (unten v. li.): Dr. Hans Hubbertz, BKO-Lehrer Ernst Schulz, Denis Ahlemann und Ulrich Gruber.
+
Auftakttreffen zum Start des Klima-Projektes (oben v.li.): Jasmin König, Claudia Stermer , Jutta Emming, Barbara Gerdes und (unten v. li.): Dr. Hans Hubbertz, BKO-Lehrer Ernst Schulz, Denis Ahlemann und Ulrich Gruber.

Klima- und Umweltschutz

Dattelner Schüler sammeln am Berufskolleg Daten für das städtische Klimakonzept

  • Sebastian Balint
    vonSebastian Balint
    schließen

Am Berufskolleg Ostvest in Datteln sind die Themen Klima und Umwelt fester Bestandteil des Unterrichts. Im Fokus des Interesses steht ganz besonders das Mikroklima.

Seit Mai sind die Themen Umwelt und Klima fester Teil des Unterrichts am Berufskolleg Ostvest. Im Fokus steht das Mikro-Klima der Stadt Datteln. Die Umweltdaten aus Datteln sollen dann Teil einer Gesamtübersicht werden. Der Kreis Recklinghausen hat dafür Kontakte zum regionalen Projekt von „Emscher-Lippe-Things.Net“ geknüpft. Auch wissenschaftlich wird das Projekt begleitet – von der Ruhr Universität Bochum.

Dattelner Schüler konzipieren Schutzgehäuse mit 3D-Drucker

Die Schüler des Berufskollegs Ostvest haben gemeinsam mit ihren Lehrern Sensoren gebaut und mittels 3D-Druck Schutzgehäuse konzipiert. Nun werden sie an der Schule angebracht und sollen künftig Auskunft über Temperaturen, Luftdruck oder Luftfeuchtigkeit geben. „Gerade in städtischen Gebieten, in denen Flächen stark bebaut sind, entstehen schneller Wärmeinseln“, sagt Jutta Emming, Ingenieurin für Kommunal- und Umwelttechnik beim Kreis. Jasmin König, Umweltbeauftragte der Stadt Datteln, erhofft sich von der Klima-Station aussagekräftige Daten für das Klimaschutzkonzept der Stadt Datteln. Langfristig könne man dann sehen, ob Maßnahmen für den Klimaschutz in diesem Gebiet greifen und zu einer Verbesserung der Umwelt führen. Diese Veränderungen sollen bei zukünftiger Bebauung von Flächen berücksichtigt werden, heißt es.

Dattelner Schüler lernen durch wissenschaftliche Herangehensweise

Die Idee zu diesem Projekt hatte Ulrich Gruber, Ressortleiter Digitale Geoinformationsverarbeitung beim Kreis. „Die regionale Vernetzung ist das Ziel“, sagt er. Doch auch für die Schüler vor Ort gebe es praktische sowie lehrreiche Vorteile: „Sie lernen durch die wissenschaftliche Herangehensweise aus einfachen Messwerten Maßnahmen für den Klimaschutz abzuleiten.“ Doch was erhoffen sich die Wissenschaftler der Ruhr Uni Bochum von den Daten aus Datteln? „Hoffentlich nichts besonderes – das wäre schlecht“, sagt Denis Ahlemann von der Uni.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus in Datteln: 17 Neu-Infektionen am Sonntag - Inzidenz bleibt auf Höchstwert im Kreis
Coronavirus in Datteln: 17 Neu-Infektionen am Sonntag - Inzidenz bleibt auf Höchstwert im Kreis
Coronavirus in Datteln: 17 Neu-Infektionen am Sonntag - Inzidenz bleibt auf Höchstwert im Kreis
Hohe Infektionszahlen: Maskenpflicht gilt jetzt auch am Sportpark Mitte in Datteln - Kontrollen angekündigt
Hohe Infektionszahlen: Maskenpflicht gilt jetzt auch am Sportpark Mitte in Datteln - Kontrollen angekündigt
Hohe Infektionszahlen: Maskenpflicht gilt jetzt auch am Sportpark Mitte in Datteln - Kontrollen angekündigt
Die Corona-Zahlen in Datteln steigen weiter - so ist die Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Die Corona-Zahlen in Datteln steigen weiter - so ist die Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Die Corona-Zahlen in Datteln steigen weiter - so ist die Lage im St.-Vincenz-Krankenhaus
Gewerbegebiet heißt nun "Zum Schleusenpark"
Gewerbegebiet heißt nun "Zum Schleusenpark"
Gewerbegebiet heißt nun "Zum Schleusenpark"
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln

Kommentare