Freuen sich, dass mit dem Kulturzentrum im ComeniusGymnasium eine Ersatzspielstätte gefunden wurde: (v.l.) Veronika Arends, Bürgermeister André Dora, Theaterleiter Bernd Julius Arends und Hausregisseurin Katharina Koch.
+
Freuen sich, dass mit dem Kulturzentrum im ComeniusGymnasium eine Ersatzspielstätte gefunden wurde: (v.l.) Veronika Arends, Bürgermeister André Dora, Theaterleiter Bernd Julius Arends und Hausregisseurin Katharina Koch.

Brand unter dem Theater

Aus diesem Grund hilft jetzt die Stadt Datteln dem Katielli-Theater 

  • Sebastian Balint
    vonSebastian Balint
    schließen

Durch ein Feuer in den Kellerräumen unter dem Theater ist der Betrieb zurzeit nicht möglich. Es drohte ein hoher finanzielle Schaden für den Theaterleiter. Hilfe kommt von der Stadt. 

  • Ein Feuer unter dem Theater hat die Grundversorgung im Haus zerstört
  • Es mussten Stücke abgesagt werden, zwei wurden nach Waltrop verlegt
  • Die Stadt Datteln hat jetzt für Ersatz gesorgt

Datteln: Für den Betreiber drohte ein hoher finanzieller Schaden

Die Gas-, Strom- und Wasserversorgung des Katielli-Theaters wurde durch ein Feuer in den Kellerräumen unter dem Theater vollständig zerstört. Eine Fortsetzung des Spielbetriebs war somit unmöglich. Für den Leiter des Theaters, Bernd Julius Arends, war der Schock entsprechend groß. Denn bereits gebuchte und geplante Aufführungen standen plötzlich vor dem Aus. 

Stücke werden von Datteln nach Waltrop verlegt

Aufgrund der Kürze der Zeit musste Theater-Chef Arends zwei Stücke kurzerhand in die Stadthalle nach Waltrop verlegen. Im Rathaus war man sich aber sofort einig, dass das nur eine vorübergehende Lösung sein kann. Es musste also eine Ersatzspielstätte her. Und die wurde nun auch gefunden. Bevor jedoch an einen, wenn auch nur vorübergehenden, Umzug zu denken war, mussten noch viele kleinere und größere Details geklärt werden. "Nicht jedes Gebäude ist geeignet, um dort öffentliche Veranstaltungen abzuhalten", erklärt Bürgermeister André Dora. 

Das Katielli-Theater ist ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Datteln

Dass schnellstmöglich für Ersatz gesorgt werden müsse, daran habe aber nie Zweifel bestanden, sagt Dora. "Bernd und das Katielli-Theater sind ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens unserer Stadt. Wir sind froh, dass wir mit dem Kulturzentrum so schnell eine Lösung gefunden haben", sagt Dora. Gemeint ist das Kulturzentrum am Comenius-Gymnasium. Für Bernd Julius Arends ein Glücksfall. "Im Saal stand ja bereits eine Bühne, sodass wir ganz gute Voraussetzungen vorgefunden haben", sagt er. 

Grünes Licht in Datteln

Für die Stadt galt es innerhalb von einer Woche zu prüfen, ob das Gebäude allen Vorgaben entspricht. Nach intensiver Prüfung gab es dann endlich grünes Licht. Bernd Julius Arends machte sich sofort daran, mit einigen Helfern Bühnenbilder und entsprechende Technik aus dem Theater in das Kulturzentrum am Südring zu bringen. Schließlich muss die Übergangsspielstätte eine professionelle Spielstätte ersetzen und den Qualitätsansprüchen des Publikums genügen. 

Jetzt ist alles geschafft und die Proben laufen auf Hochtouren. Am Freitag, 14. Februar, öffnet sich dann um 19.30 Uhr zum ersten Mal der Vorhang des Katielli-Theaters im Kulturzentrum am Comenius-Gymnasium.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Video
Herten: Vollsperrung, aber abwasserfreie Bäche! | cityInfo.TV
Herten: Vollsperrung, aber abwasserfreie Bäche! | cityInfo.TV

Kommentare