Einsatz-Bilanz

Ein hartes Jahr für die Feuerwehr

DATTELN - Das Jahr 2017 wird in der Geschichte der Dattelner Feuerwehr einen besonderen Platz einnehmen. Und das gleich in mehrfacher Hinsicht. Es ist das Jahr, in dem Wehr ihr 125-jähriges Bestehen feierte, mit Theo Berkel einen neuen Chef bekam und – das ist die Schattenseite – mit einer außergewöhnlichen Zahl an Großbränden zu kämpfen hatte, die für die Einsatzkräfte eine besondere Herausforderung darstellten.

Stadtbrandinspektor Theo Berkel ließ am Samstag beim Tag der Feuerwehr in der Stadthalle das Jahr Revue passieren. Für ihn war es die erste Veranstaltung dieser Art in seiner Funktion als Wehrchef. Er hat bekanntlich im September Thomas Schalomon abgelöst. Den größten Einsatz gab es am 15. Oktober, als es bei Becker Plastics brannte. Feuerwehren aus dem ganzen Kreis waren damals in Datteln mit im Einsatz, um den Großbrand unter Kontrolle zu bekommen. Vier Tage zuvor gab es einen Dachstuhlbrand an der Böckenheckstraße, weil ein Rentner ein Wespennest unterm Dach abgeflämmt hatte – mit verheerenden Folgen. Eine harte, auch psychische Belastungsprobe für die Einsatzkräfte war der tödliche Unfall am 26. Oktober, als ein 20-jähriger Waltroper starb. Es dauerte Stunden, bis die Einsatzkräfte den jungen Mann aus dem zerstörten Wrack bergen konnten. Insgesamt musste die Feuerwehr im letzten Jahr zu 67 Brandeinsätzen ausrücken. Hinzu kamen 337 andere Einsätze wie zum Beispiel technische Hilfe.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Stadt Herten lässt kurzfristig kranke Bäume fällen
Stadt Herten lässt kurzfristig kranke Bäume fällen
Video
„Schönstes Rathaus in NRW“ steht in Recklinghausen | cityInfo.TV
„Schönstes Rathaus in NRW“ steht in Recklinghausen | cityInfo.TV
Coronavirus: Mundschutz - Stadt Essen veröffentlicht Anleitung zum selber nähen
Coronavirus: Mundschutz - Stadt Essen veröffentlicht Anleitung zum selber nähen
Musikalische Grüße vom Kirchturm: Ein kleines Zeichen in schwierigen Zeiten
Musikalische Grüße vom Kirchturm: Ein kleines Zeichen in schwierigen Zeiten

Kommentare