Kind in Kita auf Bobbycar
+
In Datteln gibt es Ärger um die Kita-Gebühren.

Kita-Gebühren - Jetzt mit Update

Eltern in Datteln sind sauer - der Kita-Beitrag wurde komplett abgebucht - das sagt der Bürgermeister dazu

  • Simone Hollenhorst
    vonSimone Hollenhorst
    schließen

Viele Eltern von Kita-Kindern in Datteln sind sauer. Sie haben für Februar die Kita-Gebühren in voller Höhe gezahlt – trotz eingeschränkter Betreuung in den Einrichtungen.

Update, 12. März, 16.32 Uhr: Am Mittwoch hatte Bürgermeister André Dora seine ambitionierten Pläne für das geplante „Haus der Familie“ der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein bauliches Symbol, mit dem Datteln sich als familienfreundliche Stadt künftig positionieren will. Einen Tag später vermeldete dann Stadtsprecher Dirk Lehmanski, dass Datteln für Februar nicht auf die Gebühren für die Betreuung im Kindergarten und im Offenen Ganztag (OGS) verzichten werde, obwohl das Betreuungsangebot dort wegen Corona deutlich eingeschränkt war. Ein Widerspruch mit Blick auf eine familienfreundliche Politik?: „Nein“, sagt der SPD-Mann entschieden auf Anfrage unserer Redaktion. Das seien zwei ganz unterschiedliche Dinge, betont Dora. Der Dattelner Verwaltungschef sieht – wie auch seine Amtskollegen im Kreis Recklinghausen – die CDU/FDP-Landesregierung in der Pflicht. Im Januar habe sich Düsseldorf zu 50 Prozent an den Gebühren beteiligt, auf die die Stadt Datteln wegen der geschlossenen Einrichtungen verzichtet, und die Eltern damit entlastet hatte. Und genau die gleiche Vorgehensweise erwartet Dora vom Land auch für den Februar und weitere Monate, in denen die Kitas coronabedingt dicht sind. „Wir sind natürlich grundsätzlich bereit, die Gebühren zu reduzieren, wenn das Betreuungsangebot eingeschränkt werden muss. Aber wir werden jetzt nicht ausscheren.“ Genau das würde nämlich aus Sicht Doras für das Land den Druck aus dem Kessel nehmen. Druck, den gerade die Kommunen in Nordrhein-Westfalen und deren Spitzenverbände auf die Landesregierung aufbauen, damit sich diese im Sinne der Eltern bewegt. Jetzt sei die Solidarität aller Städte gefragt, sagt Dora.

Unsere Erstberichterstattung: Zur Erinnerung: Im Februar wurde in den Kindertagesstätten aufgrund der Corona-Pandemie eine Notbetreuung angeboten. Es galt der Appell, dass Eltern ihren Nachwuchs, wenn möglich, zu Hause betreuen sollen. Ab dem 22. Februar wurden die Kitas wieder geöffnet – mit einem um zehn Stunden reduzierten Betreuungsangebot. Der Beitrag wurde aber in vollem Umfang fällig.

Familien in Datteln entlasten

Im Januar habe die Stadt Datteln zunächst die vollen Kita-Beiträge abgebucht, erklärt Stadtsprecher Dirk Lehmanski. Dann fiel die Entscheidung, die Gebühren für Januar zu erlassen, um Familien finanziell zu entlasten. Dabei half eine Landesregelung. Auch für Eltern, die ihre Kinder in die Notbetreuung geschickt haben, war dieser Monat beitragsfrei. Die Januar-Gebühren seien nicht zurücküberwiesen, sondern für den Monat Februar verwendet worden, so Lehmanski. Eine Abbuchung für Februar hat es daraufhin nicht gegeben.

Klamme Kassen in Datteln

Die Kita-Beiträge erneut auszusetzen oder zu reduzieren – das gäbe die klamme Stadtkasse nicht her, heißt es aus dem Rathaus. Zwar gibt es einen Ratsbeschluss, der besagt, dass die Stadt Datteln auf Kita-Gebühren bis Ende dieses Jahres zeitweise verzichten darf, wenn die Leistungen in den Einrichtungen durch die Pandemie eingeschränkt sind. Doch ohne finanzielle Hilfen vom Land sei das für Datteln nicht zu stemmen, erklärt Lehmanski. Eine Regelung der Landesregierung für die Februar-Beiträge gebe es bisher nicht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona in Datteln: Erzieherin des Bewegungskindergartens ist positiv
Corona in Datteln: Erzieherin des Bewegungskindergartens ist positiv
Corona in Datteln: Erzieherin des Bewegungskindergartens ist positiv
Dattelner „Tauben-Frieden“ steht auf dem Spiel - Ruhrpottmöwen schlagen Alarm
Dattelner „Tauben-Frieden“ steht auf dem Spiel - Ruhrpottmöwen schlagen Alarm
Dattelner „Tauben-Frieden“ steht auf dem Spiel - Ruhrpottmöwen schlagen Alarm
Dattelner Kneipenwirt fordert Öffnung der Außengastronomie
Dattelner Kneipenwirt fordert Öffnung der Außengastronomie
Dattelner Kneipenwirt fordert Öffnung der Außengastronomie
Dattelner Ärzte schlagen Alarm - Zu viele Anrufe wegen Corona-Impfungen
Dattelner Ärzte schlagen Alarm - Zu viele Anrufe wegen Corona-Impfungen
Dattelner Ärzte schlagen Alarm - Zu viele Anrufe wegen Corona-Impfungen
Datteln: Impfangebot der Hausärzte wird dankend angenommen
Datteln: Impfangebot der Hausärzte wird dankend angenommen
Datteln: Impfangebot der Hausärzte wird dankend angenommen

Kommentare