E.ON

Kraftwerk heizt mit Erdöl ein

DATTELN - Dauerfrost am Tag: Was wäre, wenn bei der Kältewelle die Heizung ausfällt? Diese Frage stellen sich viele Dattelner mit Blick auf das alte E.ON-Kraftwerk, das in Datteln knapp 2 000 Häuser mit Wärme versorgt. In der Tat mussten in dieser Woche wieder mehrere Kessel störungsbedingt abgeschaltet werden.

Aber die Wärme-Versorgung ist laut E.ON sicher. Das sagt Clemens Mecking, der Kraftwerkschef Matthias Hube vertritt. Um die Fernwärme-Versorgung sicherzustellen, nutzt das Altkraftwerk einen Hilfskessel, der mit Öl betrieben wird. Und der ist aktuell auch unter Feuer. Denn am Montag sind laut Mecking zwei der fünf Kessel des Kraftwerkes ausgefallen. Die sind am Dienstag wieder angefahren worden. In der Nacht zu Mittwoch sei dann erneut ein Kessel ausgefallen. Schäden an den Kesselrohren seien die Ursache, sagt Menking. Und die seien nicht etwa wegen des Frostes entstanden, sondern dem Alter des Werkes zuzuschreiben.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare