Einmal virtuell rund um die Welt – egal ob mit Laufschuhen oder im Ruderboot: Marielena Hauch von der städtischen Wirtschaftsförderung hatte die Idee zu dem besonderen Sportevent, das am Sonntag in Datteln startet
+
Einmal virtuell rund um die Welt – egal ob mit Laufschuhen oder im Ruderboot: Marielena Hauch von der städtischen Wirtschaftsförderung hatte die Idee zu dem besonderen Sportevent, das am Sonntag in Datteln startet

Sport in Corona-Zeiten

Gemeinsam die Welt umrunden: Sport-Event in Datteln gestartet - so funktioniert die Teilnahme

  • Uwe Wallkötter
    vonUwe Wallkötter
    schließen

Sport treiben im Verein oder in der Gemeinschaft – das ist aktuell wegen der Pandemie nicht, oder nur kaum realisierbar. Dieses Gefühl soll durch die Aktion „Datteln um die Welt“ wieder gestärkt werden.

Das Gemeinschaftsgefühl wieder zu fördern, das ist die Intention eines neuen Sportevents der Stadt Datteln, das es in der Form in unserer Region noch nicht gegeben hat. Zwei Dinge machen diese Aktion besonders: Alle Dattelner können mitmachen. Und das Ziel ist ein sehr ehrgeiziges: Wenn es optimal läuft, sollen die Bürger mit ihren Sportarten 40.075 Kilometer erreichen - das entspricht einer Erdumrundung.

Der Startschuss ist am Sonntag (28. März) gefallen. Egal ob Joggen, Walken, Wandern, Spazieren gehen, Radfahren, Mountainbiken, Inlineskaten, Kanu- oder Ruderbootfahren: Jede sportliche Aktivität ist erlaubt, wenn die Corona-Regeln eingehalten werden.

Die Idee dazu hatte Marielena Hauch. Sie kümmert sich seit November um Stadtmarketing und Tourismus. Eine ähnliche Kampagne habe es schon in Münster gegeben. „Wir haben diese Aktion für Datteln und unsere sportlichen Möglichkeiten modifiziert“, erläutert die 28-Jährige.

Deshalb seien zum Beispiel auch die Wassersportmöglichkeiten mit aufgenommen worden. Das dazu entwickelte Logo macht deutlich, dass auch Menschen mit Handicap nicht ausgeschlossen sind. Das Aktionslogo zeigt neben einem Läufer, einen Radler und einem Ruderer auch einen Rolli-Fahrer.

Datteln: So funktioniert es - nach dem Sport ein Foto mit den Kilometern posten

Und so geht’s: Die Teilnehmer posten nach dem Sport ein Foto mit den erreichten Kilometern unter dem Hashtag #dattelnumdiewelt auf Facebook oder Instagram. Das Foto kann zum Beispiel ein Screenshot der Fitness-App oder ein Foto der Kilometeranzeige der digitalen Sportuhr sein.

Wichtig: Damit die Projektkoordinatoren den Post sehen und die Kilometer der Teilnehmer in das Ergebnis einrechnen können, muss dieser Post öffentlich sichtbar sein. Bei Instagram muss der gesamte Account für die Öffentlichkeit sichtbar sein, bei Facebook reicht es, wenn der einzelne Post auf öffentlich gestellt ist. Wer mag, kann auch gerne die städtischen Accounts @stadtdatteln (Instagram) und datteln.de (Facebook) verlinken. Gewertet werden allerdings nur die Beiträge, die im Profil der Teilnehmer gepostet werden.

Datteln: Auch Dattelner ohne Social Media können mitmachen

Wer nicht über die sozialen Medien teilnehmen möchte, kann Kilometerangaben und Fotonachweise direkt per Mail unter stadtinfo@stadt-datteln.de ans Stadtmarketing schicken.

Das Stadtmarketing sammelt jeden Tag die gemeldeten Kilometer und rechnet sie zusammen. Gezählt wird in Metern, damit sich auch kleine Leistungen und Sprints im Ergebnis widerspiegeln. Und es lohnt sich, mitzumachen: Sobald die Weltumrundung geschafft ist, wird unter allen Teilnehmenden ein Preis verlost.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schulschließungen in Datteln? Die Lage ist weiterhin unklar
Schulschließungen in Datteln? Die Lage ist weiterhin unklar
Schulschließungen in Datteln? Die Lage ist weiterhin unklar
Dattelner Inzidenz überschreitet die 200er-Marke - So viele Bürger sind infiziert
Dattelner Inzidenz überschreitet die 200er-Marke - So viele Bürger sind infiziert
Dattelner Inzidenz überschreitet die 200er-Marke - So viele Bürger sind infiziert
Ruhrpottmöwen: Dattelner Taubenschützer wollen nicht aufgeben
Ruhrpottmöwen: Dattelner Taubenschützer wollen nicht aufgeben
Ruhrpottmöwen: Dattelner Taubenschützer wollen nicht aufgeben
Brennende Müllbehälter - Gibt es einen Serienbrandstifter in Datteln?
Brennende Müllbehälter - Gibt es einen Serienbrandstifter in Datteln?
Brennende Müllbehälter - Gibt es einen Serienbrandstifter in Datteln?
Dattelner Bau-Projekt abgeschlossen: In Hagem geht es jetzt rund
Dattelner Bau-Projekt abgeschlossen: In Hagem geht es jetzt rund
Dattelner Bau-Projekt abgeschlossen: In Hagem geht es jetzt rund

Kommentare