+
Yvonne und Joel Grobe können nicht verstehen, warum das Trampolin weg soll. 

Ärger mit dem Vermieter 

Dattelner Kind möchte gerne auf dem Trampolin springen - der Vermieter sieht das anders

  • schließen

Vertreter des Vermieters Covivio meldeten sich bei Yvonne Grobe und hatten unerfreuliche Nachrichten: Das Trampolin, das ihr Sohn erst vor kurzer Zeit von seinem Opa zum Geburtstag bekommen hatte, muss sofort aus dem Garten verschwinden. 

Anscheinend ist es kein Einzelfall, dass der Sohn von Yvonne Grobe, Joel, schon bald kein Trampolin mehr besitzt. Die Dattelnerin weiß, dass es mehrere Familien in Hachhausen gibt, die von der Problematik betroffen sind. 

Dass das Trampolin der Familie Grobe abgebaut werden muss, begründet der Vermieter Covivio mit der Verkehrssicherheits- und Haftungspflicht.

Unverständnis der Anwohnerin in Datteln

Bereits seit 15 Jahren lebt Yvonne Grobe in der Erdgeschoss-Wohnung am Westring mit dem kleinen, eingezäunten Garten. Verstehen kann sie es nicht, schließlich ist ihre Familie die einzige, die den Garten nutzt. 

Im Mietvertrag steht, dass sie verpflichtet ist, den Garten auf eigene Kosten zu pflegen. „Die Arbeit haben wir, aber ein Trampolin dürfen wir nicht aufstellen.“ Zumal sie in den vergangenen Jahren in mehreren Gärten Trampoline gesehen hat, die niemanden gestört haben. Sie vermutet, dass sich Nachbarn beim Vermieter beschwert haben. Bei einem Planschbecken sieht es da schon etwas anders aus.

Covivio in Datteln bedauert Trampolinverbot

Covivio-Sprecherin Barbara Lipka bestätigt, dass die Wohnungsgesellschaft Anfang Juli betroffene Mieter mit einem entsprechenden Schreiben sowie in Telefonaten und persönlichen Gesprächen aufgefordert hat, Trampoline, Klettergerüste oder ähnliches abzubauen. Sie verweist auf Hinweise im Mieterhandbuch. 

Für die Covivio gehe es insbesondere um das Haftungsrisiko und um den Schutz der Gemeinschaft. In Einzelgesprächen versucht Covivio, den Mietern die Risiken noch einmal zu erklären. Die Covivio habe zudem angeboten, die Geräte abbauen zu lassen und für die Mieter einzulagern.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Verkehrschaos vor Schalke-Spiel
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare