+

Bombenentschärfung

Hagem droht am 29. Oktober nächste Evakuierung

  • schließen

HAGEM - Den Menschen in Hagem steht nächste Woche erneut eine große Evakuierungsaktion wegen der Entschärfung von Weltkriegs-Blindgängern bevor. Am Möllerskamp gibt es – wie berichtet – fünf Verdachtsfälle. Die Entschärfung ist für den Nachmittag des 29. Oktobers geplant.

Betroffen sind neben dem Ida-Noll-Heim auch die Gustav-Adolf-Schule, die Kita Sternenhimmel sowie mehrere hundert Haushalte. Auch die B 235 wird wie bereits bei der Entschärfung im September ab 12 Uhr gesperrt. Ab dann beginnt auch die Evakuierung, so Gerhold Loske, Fachbereichsleiter Ordnung und Sicherheit, im Gespräch mit unserer Redaktion. Die Gustav-Adolf-Schule beendet ihren Unterricht um 11.30 Uhr, die Kita und die OGS bleiben ganz geschlossen.

Die Stadt ist in Absprache mit den Kampfmittelräumern aus Arnsberg diesmal in der Lage, die Betroffenen schon mehrere Tage vorher über die Aktion zu informieren. „In der Regel haben wir eine Bombe. Wenn die freigelegt ist, muss sofort entschärft werden“, so Loske. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst wird am 28. Oktober mit den vorbereitenden Arbeiten beginnen, die Bomben aber noch nicht freilegen. Die Verdachtspunkte werden in der Nacht zu Donnerstag bewacht. Der Möllerskamp ist am 28. Oktober zwischen Theiheide und Jahnstraße ab den frühen Morgenstunden für den Verkehr gesperrt.

Das Freilegen geschieht erst am Donnerstag. Bei Problemen – zum Beispiel, dass bei den Ausschachtungsarbeiten am Mittwoch eine Bombe vom Bagger bewegt wird oder es Unwägbarkeiten wie Grundwassereintritt gibt – könnten die Planungen aber über den Haufen geworfen werden.

Die Stadt geht derzeit davon aus, dass es sich um Fünf-Zentner-Bomben handelt, entsprechend wird in einem 250-Meter-Radius evakuiert. Dirk Rogge vom Ordnungsamt sagt, dass parallel aber auch Evakuierungspläne für einen 500-Meter-Radius erarbeitet würden, falls sich ein Blindgänger – wie am 9. September – als Zehn-Zentner-Bombe entpuppen sollte.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Kommentare