+

Feuerwehr

Zimmerbrand in Hagem

DATTELN - Ein Rauchmelder hat am Abend bei einem Brand in einer Wohnung in Hagem Schlimmeres verhindert. Ein Bewohner musste mit Rauchgasvergiftung ins Krankenhaus eingeliefert werden, teilt die Feuerwehr auf Anfrage mit.

Der Alarm ging bei der Feuerwehr um 19.30 Uhr ein. Nachbarn im Haus Hagemer Kirchweg 42 waren wegen des Brandmelders und des Brandgeruchs aufmerksam geworden und hatten die Feuerwehr alarmiert. Der Mieter in dem Mehrfamilienhaus hatte offenbar Essen zubereitet und war darüber im Schlafzimmer eingeschlafen.

Dank des Rauchmelders und der schnellen Alarmierung durch die Nachbarn konnte die Feuerwehr das Feuer in der Küche schnell löschen. Die Wohnungen bleiben laut Feuerwehr bewohnbar. Der Einsatz dauerte rund eine Stunde.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare