Kampfmittel-Beseitigungsdienst

Handgranate bei Wohnungsauflösung entdeckt

DATTELN - Eine Wohnungsauflösung am Montag in Hagem rief Polizei und den Kampfmittel-Beseitigungsdienst auf den Plan. Beim Entrümpeln der Wohnung war das beauftragte Unternehmen auf eine Übungshandgranate gestoßen.

Das bestätigte auf Nachfrage Polizeisprecherin Ramona Hörst.

Die Meldung über den Granatenfund erreichte die Polizei gegen 9.40 Uhr. Die Beamten alarmierten die Kampfmittelexperten, die die Übungsgranate nach Angaben der Polizei vor Ort unschädlich machten.

Zusätzlich zu dem Sprengkörper wurde auch eine Schreckschusswaffe sichergestellt.

Gegen einen 38-jährigen Dattelner wurde Anzeige wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz erstattet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Westerholter Sommerfest: Enttäuschung zum kleinen Jubiläum
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Am Montag startet die Baustelle in Marl-Brassert: Worauf sich Autofahrer einstellen müssen
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Hertens Bürgermeister Toplak kommentiert die Gegenkandidatur seines langjährigen Bekannten
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Verkehrsbehinderungen in Marl, Flugzeug-Notlandung in Haltern
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick
Schön und eindrucksvoll - das ist das älteste Gebäude in der Stadt Oer-Erkenschwick

Kommentare