Nicht alle Kinder mit Bedarf können nach aktuellem Stand ab Sommer in einer Kita in Datteln untergebracht werden.
+
Nicht alle Kinder mit Bedarf können nach aktuellem Stand ab Sommer in einer Kita in Datteln untergebracht werden.

Betreuungsangebot

Kein Kita-Platz für die Jüngsten: So viele Kinder und ihre Eltern gehen in Datteln leer aus

  • Uwe Wallkötter
    vonUwe Wallkötter
    schließen
  • Fabian Hollenhorst
    Fabian Hollenhorst
    schließen

In Datteln mangelt es an Betreuungsplätzen für Kinder unter drei Jahren - immerhin hat das Jugendamt gute Nachrichten für die älteren Kinder und ihre Familien.

  • 90 Kita-Plätze im U3-Bereich fehlen in Datteln
  • Ab 1. August bekommen alle Kinder über drei Jahren einen Platz
  • Stadt Datteln hat mehrere Übergangslösungen parat

290 Kita-Plätze für Kinder unter drei Jahren stehen zum 1. August in Datteln zur Verfügung. Doch das reicht nicht aus. Denn ein Bedarf besteht für insgesamt 380 Kinder. Das bedeutet, dass 90 U3-Kinder ab dem 1. August nicht betreut werden können. Bei 45 dieser 90 Kinder besteht sogar "dringender Bedarf". Die Stadt muss also für diese Kinder bis zum 1. August auf jeden Fall zumindest eine Übergangslösung anbieten.

Für die weiteren 45 Kinder sei laut Aussage von Jugendamts-Chef Peter Wenzel "nur" normaler Bedarf angemeldet worden. Das können zum Beispiel Kinder im U3-Bereich sein, deren Eltern eine Wunsch-Kita angegeben haben. Weil es dort aber keinen Platz gibt, warten sie einfach noch ein Jahr“, erklärt Peter Wenzel.

Datteln: Gute Nachrichten für Kinder über drei Jahren und Eltern

Gute Nachrichten gibt es hingegen für Kinder über drei Jahren und deren Eltern: Allen bis zum März-Stichtag angemeldeten Ü3-Kindern kann ein Kita-Platz angeboten werden - das sind immerhin 932 Kinder. Warum man sich zuerst um die fehlenden Plätze der älteren Kinder bemüht habe, erklärt der Jugendamts-Chef so: Zum einen sei die Lücke im Vergleich zum U3-Bereich kleiner gewesen, folglich einfacher zu schließen. Zum anderen sei es aus pädagogischer Sicht sehr wichtig, dass die älteren Kinder drei Jahre in der Kita verbringen, bevor sie zur Schule kommen.

Datteln: Pläne sollen vorgestellt werden

Für eine Unterbringung der jüngeren U3-Kinder stehen der Stadt laut Peter Wenzel mehrere Optionen zur Verfügung. Welche genau, das will Wenzel in der nächsten Sitzung des Jugendhilfeausschusses erklären.

Welche Visionen Bürgermeister André Dora zukünftig für die Kinderbetreuung hat, warum Baustillstand an der DRK-Kita herrscht und welche Kritik die Dattelner CDU daran übt, lesen Sie im E-Paper und in der Print-Ausgabe der Dattelner Morgenpost von Donnerstag, 4. Juni 2020.

Ein Kita-Neubau sei nicht mehr erforderlich, hieß es von Seiten der Stadt Datteln im November 2019 - das waren die Pläne.

Für die neue Kita am Ostring gibt es derweil einen Namen - so heißt die Einrichtung.

Auch in Sachen OGS-Betreuung an den Grundschulen fehlten zuletzt Plätze - so viele waren es an der Lohschule.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still

Kommentare