Lockerungen im Lockdown: Kaufhaus-Chef Markus Danielsmeier ist froh, wieder Kunden in seinem Geschäft begrüßen zu dürfen
+
Kaufhaus-Chef Markus Danielsmeier ist froh, wieder Kunden in seinem Geschäft begrüßen zu dürfen

Lockerungen im Lockdown

Dattelns Einzelhändler öffnen ihre Türen - Shoppen fürs Wohlbefinden

  • Sebastian Balint
    vonSebastian Balint
    schließen

Seit Montag darf der Einzelhandel seine Türen unter Auflagen wieder öffnen. Noch überwiegt bei den Kaufleuten in Datteln die Freude darüber, ihren Kunden wieder in natura begegnen zu dürfen. Doch die Angst bleibt, bald wieder schließen zu müssen.

Schon früh am Montagmorgen stehen die ersten Kunden Schlange vor dem Kaufhaus Danielsmeier in Datteln. Dort werden sie von David Schulz in Empfang genommen. Der 22-Jährige absolviert hier seit dem vergangenen Jahr eine Ausbildung zum Einzelhandelskaufmann. Seit dem Lockdown konnte er nur in der Warenannahme eingesetzt werden. „Auch eine interessante Aufgabe, aber mir hat der Kundenkontakt definitiv gefehlt“, berichtet er.

125 Kunden dürfen gleichzeitig in das Kaufhaus

Das bestätigt auch sein Chef Markus Danielsmeier. „In der Buchhaltung hatten wir natürlich kontinuierlich zu tun“, sagt er, „Aber für die Mitarbeiter im Verkauf war das noch mal eine ganz andere Nummer.“ 125 Kunden dürfen sich gleichzeitig im Kaufhaus an der Castroper Straße aufhalten. Damit sei es theoretisch möglich eine Kundenfrequenz wie vor der Pandemie zu erreichen, bestätigt Markus Danielsmeier.

Manche Kunden sind noch verunsichert

500 bis 800 Kunden haben in einem normalen Geschäftsjahr das Dattelner Kaufhaus täglich besucht. „Mal mehr, mal weniger“, sagt Markus Danielsmeier. „Nur, ob die jetzt auch zurückkommen, ist fraglich.“ Viele Kunden seien verunsichert, vermutet der Geschäftsmann. Dennoch könne ein vergleichsweise normaler Geschäftsbetrieb unter den jetzt geltenden Regelungen möglich sein. „Wir müssen das erst mal beobachten“, sagt der Kaufhaus-Chef. Ähnlich sieht es auch Stephan Bröcker. Er ist 1. Vorsitzender der Dattelner Werbegemeinschaft Citypartner. „Die jetzige Regelung ist besser als alles, was wir vorher hatten“, sagt Bröcker. Und das werde sich möglicherweise im Laufe der Woche zeigen. „Wir müssen das erst mal beobachten.“

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona in Datteln: Erzieherin des Bewegungskindergartens ist positiv
Corona in Datteln: Erzieherin des Bewegungskindergartens ist positiv
Corona in Datteln: Erzieherin des Bewegungskindergartens ist positiv
Dattelner „Tauben-Frieden“ steht auf dem Spiel - Ruhrpottmöwen schlagen Alarm
Dattelner „Tauben-Frieden“ steht auf dem Spiel - Ruhrpottmöwen schlagen Alarm
Dattelner „Tauben-Frieden“ steht auf dem Spiel - Ruhrpottmöwen schlagen Alarm
Dattelner Kneipenwirt fordert Öffnung der Außengastronomie
Dattelner Kneipenwirt fordert Öffnung der Außengastronomie
Dattelner Kneipenwirt fordert Öffnung der Außengastronomie
Dattelner Ärzte schlagen Alarm - Zu viele Anrufe wegen Corona-Impfungen
Dattelner Ärzte schlagen Alarm - Zu viele Anrufe wegen Corona-Impfungen
Dattelner Ärzte schlagen Alarm - Zu viele Anrufe wegen Corona-Impfungen
Unfall auf der B235 in Datteln: Spektakuläre Video-Bilder der Bergung
Unfall auf der B235 in Datteln: Spektakuläre Video-Bilder der Bergung
Unfall auf der B235 in Datteln: Spektakuläre Video-Bilder der Bergung

Kommentare