+
Blick in das „Allerheiligste“, das Kesselhaus. Noch ist die Kesselanlage eingerüstet, nach dem Drucktest müssen noch Isolierungsarbeiten erfolgen.

Kraftwerk Datteln 4

Uniper macht richtig Druck: Deshalb ist der Mittwoch für Datteln 4 besonders wichtig 

  • schließen

Am Mittwoch und Donnerstag steht für Uniper und das Kraftwerk Datteln 4 die Nagelprobe an. Denn das Schicksal von November 2017 soll sich nicht wiederholen. 

Für den Energiekonzern steht die Nagelprobe für den neu eingebauten Kesselstahl auf dem Programm, für die Uniper sprichwörtlich Druck macht. Auf die neuen Kesselwände wird ein Druck von 572 Bar ausgeübt, um festzustellen, ob die Schweißnähte halten. 

Datteln: T-24-Stahl erweist sich als Rohrkrepierer

Dabei haben die Mitarbeiter den November 2017 in Erinnerung, als bei den Drucktests die Probleme an den Schweißnähten des vermeintlichen Superstahls T 24 entdeckt wurden und sich Uniper von dem geplanten Starttermin verabschieden musste.

Datteln: Uniper stellt Regressansprüche

8000 Quadratmeter Kesselwand mussten unter erschwerten Bedingungen ausgewechselt werden. Zu den Kosten für diese Kesselpanne will Baustellenleiter Ingo Telöken nichts Genaues sagen. „Wir sprechen hier von einem dreistelligen Millionenbetrag.“ Und Uniper will auf diesen Kosten natürlich nicht hängen bleiben und stellt gegenüber dem Kesselbauer Regressansprüche.

Datteln: Kohleausstieg und Klagen 

Unabhängig von dem Drucktest gibt es für Uniper aber noch zwei weitaus größere Probleme. Es ist immer noch nicht geklärt, ob und wann die Bundesregierung in Sachen Kohleausstieg bei Datteln 4 Nägel mit Köpfen macht. Aktuell laufen zu diesem Thema Gespräche zwischen der Bundesregierung und Uniper, hatte vor kurzem der neue Chef des Düsseldorfer Konzerns, Andreas Schierenbeck, verlauten lassen. Und dann gibt es noch die vorm Oberverwaltungsgericht anhängigen Klagen gegen das Kraftwerk. Der Umweltverband BUND klagt gegen den Bebauungsplan sowie gegen die immissionsschutzrechtliche Genehmigung. Und dann geht es noch um Fristen.

Vor zehn Jahren herrschte auf der Baustelle von Datteln 4 Feierstimmung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Der SV Herta hat seine erste Mannschaft zurückgezogen - das sind die Auswirkungen
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Fridays for Future: 150 Teilnehmer  demonstrieren in Herten - so geht es weiter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Demonstration und Kundgebung am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick - das steckt dahinter
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Waltroper Pannen-Brücke kann offenbar noch in diesem Jahr freigegeben werden
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt
Ein Leichtverletzter nach Zimmerbrand an der Forellstraße - drei Straßen gesperrt

Kommentare