+
Die Natrop-Pelkumer Throngemeinschaft um Schützenkönig Norbert I. und Frauke I. (sitzend M.), Gildenchef Heinz Agatz (li.) und weitere Helfer holten Günni VII. („Der Unsterbliche“) im Käfig bei der Bäckerei Spross ab.

Schützenfest am Wochenende

Die letzten Tage des Natroper Throns

DATTELN - Die Vorbereitungen laufen seit Tagen auf Hochtouren und am Freitag geht es richtig los: das Natrop-Pelkumer Schützenfest.

Einmal Schützenkönig sein – das war ein Traum von Norbert Bittscheidt. Am 3. Juni 2013 hat er ihn sich erfüllt – im zweiten Anlauf. Sonntag ist die Uhr als Schützenkönig abgelaufen. Kommt da Wehmut auf? „Nein“, meint Norbert I. „Ich bin glücklich, so wie es ist.“

Schön war die Zeit, aber jetzt ist es auch gut – da sind sich Norbert I., Frauke I. (Bittscheidt), Prinz Detlef Kuhnert, Prinzessin Sabine Fernim-Kuhnert und das Thronpaar Frank und Simone Niemann einig. „Es wird interessant werden, mal wieder Herr über den eigenen Terminkalender zu sein“, meint Frank Niemann.

„Wir haben viele nette Leute kennengelernt“, schwärmt Prinzessin Sabine. Ein Satz, den man von scheidenden Schützenmajestäten oft hört. Gesellige Schützenpartys, gute Laune – das haben die Sechs genossen. So manche Party habe man als Letzte verlassen, sagt König Norbert. Auf fünf auswärtigen Schützenfesten hat der Natrop-Pelkumer Thron in den vergangenen drei Jahren mitgefeiert. Und wo war es besonders schön? Norbert I. gibt sich diplomatisch. „Jeder Verein versteht es zu feiern.“

Aber eine Sache hebt er dann doch als herausragend hervor: „Ich habe vier tolle Freunde gewonnen.“ Die drei Paare kannten sich von den Kanuten Emscher-Lippe. Mit dem Schützenwesen hatten nicht alle was am Hut, bis 2013. In den drei Jahren als Schützen-Regenten ist aus Bekanntschaft Freundschaft geworden. Mehrfach sind die Sechs gemeinsam in Urlaub gefahren. Und so soll es weitergehen. Nach dem Schützenfest geht‘s übers Wochenende nach Amsterdam.

Wie viele Königsanwärter am Sonntag unter der Vogelstange antreten werden, ist auch in Natrop-Pelkum ein Geheimnis. „Mehr als einer“, sagt Prinz Detlef.

Die Entscheidung, den Schützenfestablauf zu reformieren, finden die Sechs richtig. Königin Frauke macht allen möglichen künftigen Königinnen Mut. Zweimal hintereinander, sechs Jahre lang, war sie jetzt Königin und sagt: „Jede sollte sich trauen.“ Und was wünscht Natrops Thron seinen Nachfolgern? „Genau so viel Spaß und Freude, wie wir hatten“, sagt Prinz Detlef. „Das wird aber schwer werden, das so gut hinzukriegen“, meint König Norbert und grinst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Eventzentrum in Sinsen soll eine der größten Tagungsstätten in NRW werden
Eventzentrum in Sinsen soll eine der größten Tagungsstätten in NRW werden
Am Resser Weg in Herten entfallen ab heute Parkplätze
Am Resser Weg in Herten entfallen ab heute Parkplätze
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Drama um Salif Sané: Schalke-Verteidiger ist die tragische Figur im Finale des Afrika-Cups
Drama um Salif Sané: Schalke-Verteidiger ist die tragische Figur im Finale des Afrika-Cups
Klimaschutz in Datteln: Bürger können Ideen bequem von Zuhause einbringen
Klimaschutz in Datteln: Bürger können Ideen bequem von Zuhause einbringen

Kommentare