Neumarkt-Baustelle

Gefälle im Kreisel

DATTELN - Seit zehn Monaten beherrscht die Neumarkt-Baustelle die City – und ist seitdem auch Ziel von fachsimpelnden Zaungästen. Jetzt meldete sich eine Leserin. Sie fragt sich, ob der Neumarktkreisel vor der Eröffnung schon kaputt sei.

Beim Blick auf den inneren, rötlichen Teil des Kreisverkehrs ist ihr ein extremes Ost-West-Gefälle aufgefallen.

Stadtsprecher Dirk Lehmanski kann beruhigen. Dass der Neumarkt-Kreisel so schief ist, sei bautechnisch gewollt. Es sei alles in Ordnung. Grund für das starke Gefälle sei die Oberflächenentwässerung für den Kreisverkehr. „Wäre der waagerecht, würde das Wasser stehen bleiben“, so Lehmanski. Die derzeitige optische Wirkung würde unter Umständen auch täuschen, weil noch die letzte Asphaltschicht fehle. Auch der Termin der Freigabe für den Verkehr Mitte April sei trotz der Witterung zu halten.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Schwerer Unfall im Schacht - Sanitäter müssen sofort Verstärkung holen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof

Kommentare