Soll geschlossen werden: die Hauptpost in Datteln an der Hafenstraße.
+
Soll geschlossen werden: die Hauptpost in Datteln an der Hafenstraße.

Schließung an der Hafenstraße

Post-Aus in Datteln: Nachfolge ist jetzt geregelt - so geht es ab Sommer weiter

  • Uwe Wallkötter
    vonUwe Wallkötter
    schließen
  • Fabian Hollenhorst
    Fabian Hollenhorst
    schließen

Nun steht die Zukunft der Post in Datteln fest: Die Dattelner brauchen sich an keinen neuen Standort gewöhnen. Die „Post“ bleibt an Ort und Stelle.

Das bestätigt Vermieter Christian Reismann im Gespräch mit unserer Redaktion. Er und die Post AG hätten sich jetzt mit Nadine Karge auf eine Nachfolgeregelung verständigt, sagt Reismann.

Die 38-Jährige wird an der Hafenstraße eine Post-Partnerfiliale eröffnen. Zum genauen Zeitplan kann Nadine Karge noch nichts sagen. Fest stehe nur, dass spätestens zum 1. Juli die Neueröffnung erfolgen wird, betont die Unternehmerin auf Anfrage.

Mit ihrem 38 Jahren ist Nadine Karge gewissermaßen schon ein „alter Hase“ im Postgeschäft. In einem großen Edeka-Markt in Castrop-Rauxel betreibt sie bereits seit sechs Jahren eine solche Partner-Filiale. Mit Post-Dienstleistungen beschäftigt sie sich seit knapp 20 Jahren.

Datteln: Eine Lottoannahmestelle zieht mit in die Poststelle ein

Die gute Nachricht für Datteln: Sämtliche postalischen Dienstleistungen – vom Briefmarkenverkauf bis zur Paketannahme – die bislang in der Post an der Hafenstraße angeboten wurden, wird es laut Nadine Karge auch künftig dort geben. Einzige Ausnahme: Wegen des Rückzugs der Postbank sind an der Hafenstraße nach der Übernahme durch die 38-Jährige keinerlei Geldgeschäfte mehr möglich.

Auf der rund 250 Quadratmeter großen Fläche wird es neben dem üblichen Postgeschäft nach Angaben Karges auch eine Westlotto-Annahmestelle geben. Vor der Eröffnung muss noch der bisherige Postbank-Bereich zurückgebaut werden. Es wird laut Reismann auch eine gründliche Renovierung erfolgen.

Unsere Erstberichterstattung: Diese Nachricht hat hohe Wellen geschlagen: Zum 30. Juni ist die stark frequentierte Post-Filiale an der Hafenstraße Geschichte. Auch die Kritik von Bürgern und aus der Politik, die sogar eine Resolution verfasste, ändert daran nach jetzigem Stand nichts. Doch bis dahin soll der Betrieb wie gewohnt weiter laufen, hieß es – eigentlich. Denn aktuell häufen sich die Meldungen von Dattelnern, die zur regulären Geschäftszeit vor verschlossenen Türen der Post-Filiale stehen.

Nachdem der Dattelner Christoph Eckart (40) als Verkäufer auf dem Portal „ebay Kleinanzeigen“ erfolgreich gewesen war, wollte er seinen Käufer nicht lange warten lassen. Am vergangenen Dienstag (16. März) stellte er das für den Versand fertige Paket zusammen und recherchierte im Internet, wann die Post an der Hafenstraße am Nachmittag wieder öffnet. Normalerweise ist das um 14.30 Uhr der Fall – so steht es auch bei Google im Netz. Bis 17.30 Uhr soll der Betrieb dann gehen.

Niemand da - außer kopfschüttelnden Leuten

Doch nicht an diesem Tag. „Es war niemand dort, außer einigen anderen Bürgern, die nur mit dem Kopf schüttelten“, beschreibt Eckart. Für ihn persönlich sei es kein großes Drama gewesen. „Ich bin noch jung, war mit dem Auto unterwegs und wollte sowieso einkaufen gehen.“ Doch Eckart stellt sich vor, wie eine Seniorin mit einem schweren Paket durch die ganze Innenstadt läuft, nur um dann an der Post vor verschlossenen Türen zu stehen. „Postfiliale heute geschlossen“ zeigte ein Zettel an der Glasscheibe an.

Personalmangel als Grund genannt

Christoph Eckart gab nicht auf, probierte sein Glück am Folgetag wieder – dieses Mal am Vormittag. Und tatsächlich wurde er sein Paket los. Doch die Neugier verleitete ihn zu einer Nachfrage beim Personal. „Man sagte mir, dass es nun öfter vorkommen könnte und die Post eher vormittags als nachmittags geöffnet haben wird“, gibt er das Gespräch wieder. Als Grund sei ihm Personalmangel genannt worden. Bereits am Mittwoch (17. März) konnte ihm gesagt werden, dass die Post Freitagnachmittag (19.März) und Samstag (20. März) geschlossen haben wird, sagt er.

Auch am Montagvormittag (22. März) meldeten Passanten unserer Redaktion eine geschlossene Post-Filiale – am Nachmittag war wieder geöffnet. Und prompt zog sich wieder eine lange Schlange über die Hafenstraße.

Datteln: Postbank antwortet auf Kritik an verschlossenen Türen

Eine schriftliche Anfrage der Dattelner Morgenpost beantwortete nun Postbank-Sprecher Oliver Rittmaier: „In der Tat mussten wir unsere Filiale in Datteln in den letzten Wochen wiederholt kurzfristig schließen“, sagt Rittmaier. So sei die Filiale in der vergangenen Woche am Mittwoch (17.3.) und Freitag (19.3.) nachmittags sowie am Samstag (20.3.) ganztags geschlossen gewesen. Am Dienstag (16.3.) war die Filiale allerdings regulär geöffnet, heißt es. Krankheitsbedingte Personalausfälle hätten dazu geführt. Eine Infektion mit dem Coronvirus sei nicht dabei gewesen.

Mittels Aushängen in der Filiale seien die Kunden darüber informiert worden. Eine Information über das Internet sei nicht in allen Fällen möglich gewesen, weil dafür ein zeitlicher Vorlauf erforderlich ist, so Rittmaier. Im Internet (www.postbank.de/filialen) gebe es aber tagesaktuelle Infos über Änderungen. Irreguläre Öffnungszeiten würden mit einem roten Ausrufungszeichen gekennzeichnet werden.

„Wir verstehen die Verärgerung unserer Kunden und entschuldigen uns für die Unannehmlichkeiten. Wir werden alles daran setzen, weitere Schließungen nach Möglichkeit zu vermeiden“, erklärt der Sprecher.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Corona in Datteln: Kreis meldet weitere Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
Corona in Datteln: Kreis meldet weitere Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
Corona in Datteln: Kreis meldet weitere Neuinfektionen - Inzidenz steigt weiter
Dieser Dattelner ist auf und hinter der Bühne der Stadthalle zu finden
Dieser Dattelner ist auf und hinter der Bühne der Stadthalle zu finden
Dieser Dattelner ist auf und hinter der Bühne der Stadthalle zu finden
Datteln: Impfangebot der Hausärzte wird dankend angenommen
Datteln: Impfangebot der Hausärzte wird dankend angenommen
Datteln: Impfangebot der Hausärzte wird dankend angenommen
Dattelner Grundschülerin spendet Haare für krebskranke Kinder
Dattelner Grundschülerin spendet Haare für krebskranke Kinder
Dattelner Grundschülerin spendet Haare für krebskranke Kinder
Unfall auf der B235 in Datteln: Spektakuläre Video-Bilder der Bergung
Unfall auf der B235 in Datteln: Spektakuläre Video-Bilder der Bergung
Unfall auf der B235 in Datteln: Spektakuläre Video-Bilder der Bergung

Kommentare