+
Über 100 Fernsehgeräte schmücken das Dachgeschoss des Hauses von Rainer Berkenhoff (r.). Zusammen mit Wilfried Meier bastelt er zurzeit an einer Rarität

53. Radiobörse

Sammel-Leidenschaft: Ein Schatzsucher der alten Schule

  • schließen

Datteln - Zum 53. Mal veranstaltet Rainer Berkenhoff die Radio- und Fernsehbörse. Seine Sammel-Leidenschaft hat er auch nach über 40 Jahren nicht verloren. Zurzeit bastelt er sogar ein einer Rarität, die es eigentlich nicht mehr geben dürfte.

In der Szene, die sich mit alten Radio- und Fernsehgeräten beschäftigt, ist Rainer Berkenhoff deutschlandweit bekannt wie ein bunter Hund. Er sammelt die Elektrogeräte, stellt sie im Dachgeschoss seines Hauses aus und ist immer auf der Suche nach neuen Schätzen. Von denen gibt es am Sonntag, 23. September, eine Menge zu bestaunen, wenn in der Dattelner Stadthalle die 53. Radio- und Fernsehbörse stattfindet.

400 Radios und 100 Fernseher

Die Suche nach verborgenen Schätzen ist zwar auch heute noch mit viel Arbeit verbunden, im Vergleich zu seinen Anfängen hat es Rainer Berkenhoff aber deutlich leichter. Über die Jahre hat er zahlreichen Gleichgesinnten aus der Szene in Deutschland und den Nachbarländern seine Kontaktdaten gegeben und ist immer für eine Schatzsuche zu haben. Früher, 1974, als er gerade ein Radio aus dem Jahr 1954 geschenkt bekommen hatte, das seine Leidenschaft entfacht hatte, war das anders. Er stellte sich vor den Wochenmarkt und sprach beharrlich die Leute an. Die zahlreichen Erlebnisse laufen alle darauf hinaus, dass Berkenhoff Radios bekommen hat – und davon eine ganze Menge: Über 400 Radios und 100 alte Fernseher schmücken sein Dachgeschoss und Teile seiner Wohnung.

Prototyp als Rarität

An einer ganz besonderen Rarität, einem Fernseh-Prototypen, bastelt Berkenhoff zurzeit mit seinem Mitstreiter Wilfried Meier. Meier kommt extra aus Kevelaer für die Börse, aber auch zum Schrauben an Radios und Fernsehgeräten, in der Kanalstadt vorbei. „Das Gerät dürfte es gar nicht geben“, strahlt Berkenhoff, „so ging er nie in Serie und hätte eigentlich zerstört werden müssen.“ Der Haken: Dadurch gibt es auch keine Anleitung oder Dokumente über das Fernsehgerät, weswegen er und der selbstständige Radio- und Fernsehtechniker Meier ordentlich tüfteln müssen, um das Gerät zum Laufen zu bringen.

Ans Verkaufen denkt Rainer Berkenhoff auf seiner eigenen Radio- und Fernsehbörse, bei der auch Grammophone ausgestellt werden, überhaupt nicht. „Ich habe nie zuviel“, sagt er und hofft, auch beim 53. Mal wieder viele Gleichgesinnte in der Stadthalle zu treffen.

Für seine Sammelleidenschaft fährt Rainer Berkenhoff seit der Wiedervereinigung immer wieder gerne in den Osten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Neue Blitzersäule am Autobahnzubringer: Entscheidendes Detail fehlt aber noch 
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Hertener Stadtstreicher sitzt jetzt hinter Gittern - aber nicht wegen der grünen Flüssigkeit
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Drei Kinder legen Steine auf Schienen - die Bahn kann nicht mehr rechtzeitig stoppen
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen drohen
Heftiger Wetterumschwung zieht heran: Sturm, Schnee und spiegelglatte Straßen drohen

Kommentare