+
Handwerkliche Berufe stehen bei der Jobbörse in Datteln im Fokus.

"F1rst Job - first contact" 

Ausbildung in Datteln: Unternehmen bieten Schülern auf der Job-Börse Einblick in die Praxis 

  • Uwe Wallkötter
    vonUwe Wallkötter
    schließen

20 Unternehmen und knapp 200 Schüler: Auf der Job-Börse in der Realschule wird es wieder voll. Es geht um den ersten Kontakt für eine Ausbildung in Datteln

  • Die Job-Börse „F1rst Job – first contact“ der Dattelner Wirtschaftsförderung findet am 17. März in der Aula der Realschule statt.
  • Rund 20 Betriebe und mehr als 200 Schüler der neunten Klassen von Real-, Haupt- und Gesamtschule sowie Gymnasium und Berufskolleg treffen aufeinander.
  • Aktionen statt trister Info-Flyer ist das Konzept der Jobbörse in Datteln

Fachkräftemangel und keine neuen Auszubildenden - das sind Probleme, die das Handwerk in der heutigen Zeit hat. Dass eine Ausbildung Spaß machen kann und auch als Sprungbrett für die eigene Karriere dienen kann, das will die Jobbörse „F1rst Job – first contact“.

Das Konzept umfasst praktische Übungen, Workshops oder Besichtigungen von Maschinen. „Die Schüler sollen selber etwas schaffen, möglichst nachher ein Werkstück, eine Erinnerung mit nach Hause nehmen“, sagt Stefan Huxel, Wirtschaftsförderer der Stadt Datteln.

Azubis aus Datteln sollen über Erfahrungen berichten

Wichtig ist dabei, dass die Schüler auf Augenhöhe über die Unternehmen und die Karrierechancen informiert werden, möglichst von Azubis im ähnlichen Alter

Dass diese Jobbörse ein Erfolgsmodell ist, kann Christian Lamprecht bestätigen. Bei der Premiere im letzten Jahr sei ein Interessent gleich nach der Börse mit zum Metallbaubetrieb gefahren und macht dort heute eine Ausbildung

Neue Betriebe und Mitmach-Aktionen bei Jobbörse in Datteln

Mit der Baumschule Wegmann, Fielmann Optik und dem St.-Vincenz-Krankenhaus, das alleine drei Ausbildungsberufe vorstellen wird, sind dieses Mal drei neue Unternehmen mit an Bord. Das Jammertal-Resort baut sogar einen TellerTransport-Parcours auf.

Rund 20 Unternehmen präsentieren am 17. März ihre Betriebe und Ausbildungsberufe bei der Jobbörse „F1rst Job – first contact“ in der Realschul-Aula

„Einige wenige Standplätze sind noch frei“, darauf weist die Wirtschaftsförderung hin. Wer mitmachen möchte, muss schnell sein: Bis Freitag, 8. März 2019, werden noch Anmeldungen angenommen. Besonders die Bauoder KFZ-Branche sei willkommen. Wer einen Bagger oder ein zu reparierendes Auto hat, darf das Gerät gerne mitbringen.

In welchen Berufen sehen sich 15-jährige Schüler aus Datteln mit 30 Jahren? Es gibt unterschiedliche Vorstellungen.

Schon die erste Auflage 2019 war ein voller Erfolg - diese Jobs konnten die Schüler selber ausprobieren.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
Kommunalwahl in Recklinghausen: Wahlvorschläge zum Integrationsrat stehen fest
Kommunalwahl in Recklinghausen: Wahlvorschläge zum Integrationsrat stehen fest

Kommentare