+
Der Bereich vor dem Stadtbad ist seit längerem Baustelle. Dort führt die Stadt Kanalbauarbeiten durch – und nun auch die Arbeiten für den neuen Sportpark.

Sport in Datteln für Jung und Alt

Sportpark Mitte: Das Millionenprojekt geht los

  • schließen

DATTELN - Der Bau für das Millionenprojekt startet in dieser Woche. Mit dem Projekt soll das Sportangebot in Datteln verbessert werden.

In dieser Woche beginnen nach Angaben der Stadtverwaltung die Bauarbeiten für ein neues Millionenprojekt – den Sportpark Mitte an der Wiesenstraße. Der soll nach Fertigstellung mehr Bewegung für alle Bürger ermöglichen.

Wie beim Sportpark in Süd soll damit das Angebot für den Sport in Datteln verbessert werden, während gleichzeitig die Unterhaltungskosten für Sportanlagen für die Stadt sinken sollen. Unter anderem wird nach Fertigstellung der Betrieb am Ostringstadion eingestellt. Dort soll Wohnbebauung angesiedelt werden. Zielgruppe sind alle Altersgruppen von 1 bis 99 Jahren.

In mehreren Workshops haben Bürger ihre Ideen für die neue Sportanlage eingebracht. Die Gestaltung der Anlagen, die hinter und neben der Realschule entstehen sollen, wurde mit Dattelner Vereinsvertretern und Sportlehrern abgesprochen.

Wenn jetzt die Bagger anrollen, dann wird zuerst das Areal hinter dem Stadtbad bebaut. Dort entsteht eine Breitensportanlage mit verschiedenen Sportangeboten. Unter anderem gibt es eine Betonbahn, die mit ihrer glatten Oberfläche ideal für Rollkunst- und Inlinerfahrer geeignet ist und im Winter als Eisfläche genutzt werden kann. Eingebunden in die ca. 13.000 Quadratmeter große Parkanlage ist auch eine Veranstaltungsfläche aus Schotterrasen. Auf einer Geländemodellierung – inklusive Steilkurve – können BMX-Fahrer, Scooter und auch Inliner fahren. Außerdem wird es ein Volleyball- und Badmintonfeld geben, verschiedene Calisthenics-Angebote, eine Boule-Bahn, Bewegungsmöglichkeiten für Menschen mit Handicap und eine Seilpyramide als Klettergerät geben. Nachdem der Park fertiggebaut ist, soll es dort auch einen Kiosk und eine WC-Anlage geben.

Hoher Förderanteil Der Bund fördert den Sportpark Mitte im Rahmen des „Investitionspakts Soziale Integration im Quartier“ mit 75 Prozent, das Ministerium für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen mit 15 Prozent. Die Stadt Datteln steuert zu den Gesamtkosten von 3,5 Millionen Euro etwa 700.000 Euro bei.

Ende Juni 2019 soll der zweite Teil des Sportparks Mitte hinter der Realschule gebaut werden. Dort entstehen ein Großspielfeld und ein Kleinspielfeld aus Kunstrasen, eine Leichtathletikanlage mit einer 400-Meter-Kunststofflaufbahn, eine Kugelstoß- und Weitsprunganlage sowie ein Beachvolleyballfeld.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Es geht um ihre Zukunft: Ostvest-Bauern bei Demo in Bonn - es herrscht Verkehrschaos
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Tumult in Hertener Supermarkt: Ladendieb will sich losreißen - es gibt zwei Verletzte
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Mallorca-Sängerin Krümel hat Auftrittsverbot, aber zum runden Geburtstag kommt "Der Wendler"
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Nach schwerem Autounfall: Was wir wirklich wissen, was Spekulationen sind
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 
Vorfahrt missachtet: Unfall an der Buschstraße fordert drei Verletzte 

Kommentare