+
Dieser Wohnwagen wurde völlig zerstört.

Liveticker

Sturm Sabine: Es kehrt Normalität ein - Kinder können wieder zur Schule

  • Sarah Kuhlmann
    vonSarah Kuhlmann
    schließen
  • Sebastian Balint
    Sebastian Balint
    schließen

Die ganz großen Schäden sind auf Dattelner Stadtgebiet glücklicherweise ausgeblieben. Die Feuerwehr war zumeist damit beschäftigt umgestürzte Bäume zu beseitigen, die auf den Straßen lagen. 

  • Derzeit wütet Sturm Sabine auch in Datteln.
  • Am Montag fällt an allen Dattelner Schulen der Unterricht aus. 
  • Die Feuerwehr musste bis jetzt zu einem sturmbedingten Einsatz an der Alten Hagemer Landstraße ausrücken. 

Update, 13. Februar, 15.45 Uhr: Nun wird es sommerlich und gleichzeitig stürmisch: Mit Orkantief Victoria zieht am Sonntag der nächste Sturm über den Kreis Recklinghausen hinweg. 

Update, 10. Februar, 16.38 Uhr: Nach dem Durchzug des Sturmtiefs „Sabine“ hat der Deutsche Wetterdienst seine amtliche Unwetterwarnung für Nordrhein-Westfalen heute (10. Februar) aufgehoben. Daher hebt die Bezirksregierung ihre Empfehlung an die Eltern im Regierungsbezirk Münster zum Schulbesuch während des Sturms „Sabine“ ebenfalls wieder auf. Die Bezirksregierung hatte am Wochenende die Empfehlung ausgesprochen, Kinder aufgrund der drohenden starken Sturm- und Orkanböen am heutigen Montag nicht zur Schule zu schicken. Zugleich weist die Bezirksregierung wegen der weiter herausfordernden Wetterlage darauf hin, dass in Nordrhein-Westfalen die Eltern selbst entscheiden dürfen, ob der Schulweg für ihre Kinder zumutbar ist.

Update, 10. Februar, 13.20 Uhr: Sabine lässt auch jetzt noch den ein oder anderen Baum auf die Straßen der Stadt stürzen. Um 12.36 Uhr beseitigten die Einsatzkräfte der Feuerwehr Bäume auf dem Oehlmühlenweg und um 12.42 Uhr musste die Redderstraße von umgestürzten Bäumen befreit werden. Gleiches gilt für einen Einsatz in Horneburg. Dort ist die Straße Am breiten teich betroffen.

Update, 10. Februar, 7.02 Uhr: In Datteln hat es bis auf einen zerstörten Wohnwagen keine größeren Schäden durch Sturm Sabine gegeben. Johannes Klute von der Feuerwehr in Datteln meldet insgesamt 13 Einsätze der Feuerwehr im Stadtgebiet. "Zwischen Mitternacht und dem frühen Morgen haben wir nur noch umgestürzte Bäume von den Straßen entsperrt", sagt Johannes Klute von der Feuerwehr Datteln.

Update, 10. Februar, 00.06 Uhr: Um 23.48 Uhr wurde die Feuerwehr zur Margaretenstraße gerufen. Dort war ein Baum auf einen Wohnwagen gestürzt. Menschen sind nicht zu Schaden gekommen. Zur Höhe des Schadens ist nichts bekannt.

Update, 10. Februar, 00.04 Uhr: Um 23.39 Uhr musste die Feuerwehr zum Möllerskamp ausrücken. Dort waren Dachziegel von einem Haus in den Garten gefallen. Da es sich um ein Privatgrundstück handelt, ist der Eigentümer für die Beseitigung zuständig.

Update, 9. Februar, 23.30 Uhr: Jetzt beginnt die heiße Phase. Die Windböen gewinnen an Stärke. Mittlerweile sind auch starke Regenfälle dazugekommen. Die Wetterexperten erwarten, dass der Sturm zwischen ein und vier Uhr seine volle Wucht entfalten wird. Spätestens ab jetzt sollte sich niemand mehr im Freien aufhalten. 

Update, 22.05 Uhr: An der Alten Hagemer Landstraße lagen zwei Bäume auf der Straße, die die Feuerwehr mit Kettensägen zerlegten und beseitigten. Nach 20 Minuten war der Einsatz beendet.

Update, 21.40 Uhr: Bei dem Einsatz an der Pevelingstraße handelte es sich um Wasser im Keller, bedingt durch Rückstau aus der Kanalisation. Zurzeit befindet sich die Feuerwehr an der Alten Hagemer Landstraße, der erste sturmbedingte Einsatz an diesem Abend. 

Update, 20.50 Uhr: Derzeit ist die Feuerwehr Datteln wegen des Unwetters an der Pevelingstraße im Einsatz. Gegen 20.45 Uhr ging die Meldung bei der Wehr ein, derzeit checken die Rettungskräfte dort die Lage.

Update, 9. Februar, 16.05 Uhr: Die Stadt Datteln teilt soeben mit, dass am Montag, 10. Februar keine Sperrmüllabfuhr erfolgt. Durch den Sturm Sabine sei die Gefahr zu groß, dass an der Straße abgestellte Teile durch Windböen umhergewirbelt werden. Das teilt der Pressesprecher der Stadt, Dirk Lehmanski, auf Nachfrage mit. Die Bürger werden daher gebeten, zu morgen keine Gegenstände für den Sperrmüll herauszustellen und sich einen neuen Termin geben zu lassen.

Update, 14.30 Uhr: Überall im Kreisgebiet rückt die Feuerwehr zu Einsätzen wegen des Sturms aus. Auch in Datteln sind Feuerwehrleute gerade an der Böckenheckstraße, dort droht ein Baum auf einen Pkw zu fallen. 

Update, 13.15 Uhr: Die Stadtverwaltung empfiehlt nun auch allen Eltern von nicht-schulpflichtigen Kindern, ihre Kinder nicht in den Kindergarten zu schicken.  

Update, 13 Uhr: Der Deutsche Wetterdienst hat soeben eine amtliche Unwetterwarnung herausgegeben. Darauf macht die Feuerwehr Recklinghausen auf ihrer Facebookseite aufmerksam und gibt zugleich Tipps: 

- Aufenthalte im Freien vermeiden

- Autofahrten vermeiden und zu Hause bleiben

- Notrufe nur über die Nummer 112 absetzen

- prüfen, ob man gegebenfalls Äste auf Fahrbahnen, ohne sich selbst zu gefährden (!), eigenständig wegräumen kann

- Einsätze werden nach und nach priorisiert, geordnet und abgearbeitet, wenn es zu einer "Flächenlage" kommt

- Heruntergefallene Dachziegel während des andauernden Sturms nicht beseitigen, sondern die Gefahrensituation absperren

Die Feuerwehr ist in erhöhter Einsatzbereitschaft und hat zum wahrscheinlichen Zeitpunkt des Sturmtiefs "Sabine" ab 16 Uhr bereits Einheiten vorgeplant bereit stehen.

Update, 9. Februar, 12.45 Uhr: Stadtsprecher Dirk Lehmanski teilte so eben mit, dass die Stadtverwaltung allen Eltern empfiehlt, ihre Schüler wegen des Sturms "Sabine" am morgigen Montag, 10. Februar, nicht zur Schule zu schicken. An allen Dattelner Schulen gebe es morgen keinen Unterricht, für die, die sich dennoch auf den Weg zur Schule machen, wurden Notfallgruppen eingerichtet. 

Mehrere Sperrungen im gesamten Kreisgebiet

Der Kreis Recklinghausen gab heute bekannt, dass am Sonntag, 9. Februar mehrere Straßen im Kreisgebiet gesperrt werden müssen. Ursächlich seien die heißen und trockenen Sommer der letzten Jahre. Das habe viel der Bäume am Straßenrand derart geschwächt, dass damit gerechnet werden muss, dass sie den angekündigten Windböen nicht standhalten werden. 

Betroffen sind Straßen der Städte Datteln, Haltern am See, Herten und Marl. An den betroffenen Straßen seien schon bei vorangegangenen Stürmen mehrere Bäume auf die Straße gestürzt. Neben der Gefahr für die Verkehrsteilnehmer stelle die Bergung möglicher Opfer, sowie die Räumung der Straßen dann auch Gefahren für die Einsatzkräfte. 

Diese Straße muss in Datteln gesperrt werden

In Datteln ist die Redder Straße zwischen Kardinal-von-Gahlen-Straße und Recklinghäuser Straße von der Sperrung betroffen. Um Gefährdungen von Verkehrsteilnehmern und Einsatzkräften vorzubeugen werde die Sperrung am 9. Februar ab 12 Uhr erfolgen, heißt es in der Pressemitteilung. 

Während des Sturms sollte der Aufenthalt im Freien vermieden werden, insbesondere in Wäldern, Parkanlagen, auf Friedhöfen oder in der Nähe von Baugerüsten. Konkrete Tipps, auch für die Vorbereitung auf einen Sturm, gibt es auf der Internetseite des Bundesamts für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe.

Folgende Straßen werden ebenfalls am 9. Februar ab 12 Uhr gesperrt:

  • die Granatstraße in Haltern am See zwischen Weseler Straße und Rekener Straße
  • die Holtwicker Straße in Haltern am See zwischen Granatstraße und An der Landwehr
  • die Merfelder Straße in Haltern am See ab der Hülstener Straße
  • Dorstener/Bertlicher/Dorfstraße zwischen Marler Straße in Herten-Bertlich und Friedhofstraße in Marl-Polsum

Darüber hinaus wird empfohlen, auch die Recklinghäuser Straße zwischen der Haardklinik und dem Bossendorfer Damm (Landesstraße) zu meiden.

Wir halten Sie an dieser Stelle für die Dauer des Sturms auf dem Laufenden.

Feuerwehr begeht "Tag des Notrufs"

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still

Kommentare