Die Kinder (v.li.) Ida, Erik, Milaria, Malou, Julia und Erva aus der AWO-Kita Haus des Kindes International haben zum Weltkindertag 2020 ganz besondere Wünsche.
+
Die Kinder (v.li.) Ida, Erik, Milaria, Malou, Julia und Erva aus der AWO-Kita Haus des Kindes International haben zum Weltkindertag 2020 ganz besondere Wünsche.

Haus des Kindes International

Kinder in Datteln haben sich auf den Weltkindertag vorbereitet - ihre Kita-Leiterin übt Kritik

  • Sarah Kuhlmann
    vonSarah Kuhlmann
    schließen

Heute ist Weltkindertag - die Kinder in Datteln haben sich in den vergangenen Tagen mit besonderen Aktionen schon vorbereitet. Ihre Kita-Leiterin hat eine kritische Meinung.

Meerjungfrau, Zoodirektorin, Tierärztin und sogar Meermann-König - die Kinder der AWO-Kita Haus des Kindes International haben teils fantasievolle Pläne für ihre Zukunft. Im Vorfeld des Weltkindertages am Sonntag, 20. September, sollten Kinder ihre Wünsche, Ideen und Rechte mit bunter Kreide auf die Bürgersteige in Datteln malen.

Doch nicht alle Wünsche lassen sich so leicht malen. Der größte Wunsch der fünf Kinder ist es, dass sie im nächsten Jahr zusammen mit ihren besten Freunden auf eine Schule gehen können. Wenn die Kinder aus der Kita von Sybille Rinkowski über ihre Träume sprechen, wirkt es, als sei die anhaltende Corona-Krise gar nicht so präsent in den Köpfen ihrer Schützlinge.

Datteln: Corona-Krise macht den Kita-Kindern Angst

Aber die Kita-Leiterin weiß es besser: „Die Auswirkungen der Krise sind teilweise erschreckend bei einigen Kindern. Viele fragen immer wieder nach Corona und haben Angst“, sagt sie. Was den Weltkindertag betrifft, zeigt Rinkowski gemischte Gefühle. „Es sollte nicht nur an einem Tag an die Kinder gedacht werden, sondern an 365 Tagen.“

In der Corona-Krise werden die Kinder oft „ganz vergessen“, seien oft benachteiligt. „Das ist ein ganz großes Thema bei den Kindern, natürlich nehme sie die Krise wahr“, sagt Rinkowski. Sie ist der Meinung, dass der Weltkindertag nicht stattfinden sollte in diesem Jahr. „Wir sollten nicht feiern, denn wir waren ungerecht“, ist ihr Motto.

Datteln: Kinder malen für den Weltkindertag

Ein bisschen etwas vorbereitet für „ihren“ Tag haben die Kinder in den vergangenen Tagen trotzdem: Mit bunter Kreide haben sie die Umrisse der anderen Kinder und sich selbst auf dem Gelände der Kita gemalt. Mit Sprayflaschen wurden von Erik und seinem besten Freund Jim die Blumenkübel vor der Kita besprüht.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Dattelner Azubi hat den Dreh raus - Er ist der beste Schrauber im Bezirk
Dattelner Azubi hat den Dreh raus - Er ist der beste Schrauber im Bezirk
Dattelner Azubi hat den Dreh raus - Er ist der beste Schrauber im Bezirk
Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Eine unendliche Geschichte: Datteln und seine kaputten Brücken
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Coronavirus: Dattelner Inzidenzwert überschreitet die 80er-Marke
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Coronavirus: Drei weitere Neu-Infektionen nach dem Wochenende - es gibt zehn aktive Fälle in Datteln
Größte Baustelle in Datteln: Kanalbrücke für B474n kostet Millionen - wann ist sie fertig?
Größte Baustelle in Datteln: Kanalbrücke für B474n kostet Millionen - wann ist sie fertig?
Größte Baustelle in Datteln: Kanalbrücke für B474n kostet Millionen - wann ist sie fertig?

Kommentare