+
Trikots für die Brasilien-Reise hat sich die Familie Tovar anfertigen lassen. Auch die Gastfamilie wird Trikots bekommen. Hedwig, Christian, Herbert Tovar und Christians Freundin Lena (v.r.) sind schon ganz im Reisefieber für ihren Südamerika-Trip am kommenden Wochenende.

Fußball ist nur Nebensache

Familie reist zum brasilianischen Gastsohn nach Belo Horizonte

Deuten - Die Rucksäcke sind gepackt, am Samstag (5.7.) will sich Familie Tovar auf den Weg nach Brasilien machen. Vorher drücken die Deutener der Fußball-Ntionalmannschaft die Daumen. Doch der Anlass für die Reise ist ein ganz anderer.

Erstes Ziel der Reise ist Belo Horizonte, dort würden Jogis-Jungs nach einem Sieg über Frankreich um den Einzug ins Finale kicken. Aber nicht die Fußballer sind Grund der Reise, sondern der Austragungsort ist der Wohnort von Thales Pertusso.

Von 2009 bis 2010

Thales weilte ab 2009 als Austauschschüler ein Jahr lang bei der Familie Tovar. Der damals 17-jährige Brasilianer besuchte in dieser Zeit das St.-Ursula-Gymnasium und spielte in der A-Jugend von Rot-Weiß Deuten. „Er hat es nicht einmal pünktlich zum Spiel geschafft“, erinnert sich Herbert Tovar schmunzelnd. Auch hat er sich nicht daran gewöhnen können, dass die Busse in Deuten pünktlich fahren. „Eben ein Brasilianer“, ergänzt Herbert Tovar lachend. „Bei der Abreise 2010 haben wir gesagt: Thales, wir werden kommen“, sagt Hedwig Tovar.

Und jetzt ist es soweit. Von Deuten aus machen sich Hedwig und Herbert Tovar auf den Weg nach Belo Horizonte, mit dabei ist Sohn Christian und seine Freundin Lena. Direkt von München aus wird Tochter Friederike mit Freund Fabian nach Südamerika starten. Nach der Ankunft werden die Deutener für einige Tage Gäste bei Thales Eltern sein. Als Gastgeschenke haben die Tovars Schwarzbrot („Das kennen die nicht“) und speziell angefertigte Trikots im Gepäck. „Für Thales gibt es extra ein Deutschland-Trikot von 1954“, sagt Herbert Tovar. Sollten am Freitag die Deutschen-Kicker erfolgreich gegen Frankreich spielen, wäre die nächste Station das Stadion in Belo Horizonte.

Karten sind viel zu teuer

Doch Hoffnung auf Eintrittskarten haben die Tovars nicht. „Eine Karte kostet ungefähr 300 Euro“, sagt Christian Tovar. Aber die Deutener sind sich sicher: Die WM-Stimmung in dem südamerikanischen Land wird riesig sein. Nach einigen Tagen bei der Familie von Thales werden das Ehepaar Tovar und die Kinder getrennt mit Rucksäcken das Land durchstreifen. Fünf Tage vor dem Rückflug nach Deutschland trifft sich die Familie in Rio de Janeiro und wird dort den Brasilienurlaub gemeinsam an der Copa Cabana ausklingen lassen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Nach dem Feuer in der "Kinderwelt": So äußert sich der Betreiber
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Bayern auf Schalke unter Druck
Brandursache in RE geklärt, Fahndung nach unsittlicher Berührung, Bayern auf Schalke unter Druck
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Polizei veröffentlicht Phantombild nach sexuellem Übergriff: Wer kennt diesen Mann?
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Dattelnerin drohte im letzten Jahr die Arbeitslosigkeit - sie wählte Plan B
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung
Waltroper Bürger des Jahres: Große Dankbarkeit, Emotionen und eine Liebeserklärung

Kommentare