Ein Motorradfahrer hat auf der A40 bei Gelsenkirchen die Gewalt über sein Fahrzeug verloren (Symbolbild).
+
Hoher Sachschadn entstand, als ein Dorstener Motorradfahrer einem Kaninchen ausweichen wollte und stürzte.

4500 Euro Sachschaden

Dorsten: Ausweichmanöver aus Tierliebe - Motorradfahrer prallt gegen Bordstein, stürzt und verletzt sich

  • Thomas Brysch
    vonThomas Brysch
    schließen

Offenbar aus Tierliebe hat ein Motorradfahrer versucht, in Dorsten einem Kaninchen auszuweichen. Dafür muss er einen hohen Preis bezahlen: Sturz, Verletzung und hoher Sachschaden.

Kaninchen sind drollige Tiere. Ihnen will niemand etwas zuleide tun. Auf der Marktallee in Dorsten-Barkenberg ist wohl deshalb am Sonntagnachmittag ein 33-jähriger Motorradfahrer aus Dorsten verunglückt.

Dorsten: Kaninchen läuft über die Straße

Wie die Polizei berichtet, war der Mann gegen 15.45 Uhr stadtauswärts unterwegs und wollte nach eigenen Angaben auf seinem Motorrad einem Kaninchen ausweichen, das arglos über die Straße lief. Der 33-Jährige geriet beim Ausweichen gegen den Bordstein und stürzte. Bei dem Unfall wurde er leicht verletzt. Der Sachschaden wird auf 4.500 Euro geschätzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Anschläge mit Buttersäure geschehen gezielt
Anschläge mit Buttersäure geschehen gezielt
Anschläge mit Buttersäure geschehen gezielt
Sternekoch Björn Freitag heiratete in der Gahlener Dorfkirche
Sternekoch Björn Freitag heiratete in der Gahlener Dorfkirche
Sternekoch Björn Freitag heiratete in der Gahlener Dorfkirche
Junge Radfahrerin nach Zusammenstoß mit Linienbus gesucht
Junge Radfahrerin nach Zusammenstoß mit Linienbus gesucht
Junge Radfahrerin nach Zusammenstoß mit Linienbus gesucht
Ausbildung mit 52: Von der Floristin zur Bestatterin
Ausbildung mit 52: Von der Floristin zur Bestatterin
Ausbildung mit 52: Von der Floristin zur Bestatterin
Der schleichende Tod: Wulfener leidet an ALS
Der schleichende Tod: Wulfener leidet an ALS
Der schleichende Tod: Wulfener leidet an ALS

Kommentare