+
Die Polizei sperrte die Rhader Straße in beide Richtungen.

Unfall im Stadtteil Lembeck

Fußgänger von Auto angefahren - Sicht durch Müllwagen behindert?

61-Jähriger Mann wird in Höhe des Steenpatts schwer verletzt: Die Rhader Straße muss voll gesperrt werden

Auf der Rhader Straße in Dorsten-Lembeck wurde am Mittwochmorgen  ein Fußgänger von einem Auto angefahren. Der 61-jährige Mann aus Dorsten wollte wohl die Straße in Höhe des Steenpatts überqueren, als er von dem Auto mit Anhänger eines 43-jährigen Dorsteners angefahren und schwer verletzt wurde. Möglicherweise war die Sicht des Autofahrers auf den Fußgänger wegen eines Müllfahrzeugs behindert. Das müssen aber die weiteren Ermittlungen ergeben. 

Lange Staus in beide Fahrtrichtungen

Für die Versorgung des Verletzten und die Unfallaufnahme durch die Polizei musste die Straße im Bereich der Unfallstelle voll gesperrt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
Schwere Verletzung überschattet Heimspiel des SuS Bertlich
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
1. FC Köln gegen Schalke 04 im Live-Ticker: Mark Uth motzt über S04-Sperre
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Kaum raus aus dem Gefängnis: Betrunkener bedroht Polizisten mit Tod
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme
Coronavirus ist auch in Marl ein Thema: Kirchen treffen jetzt diese Vorsichtsmaßnahme
Coronavirus und die Folgen - muss die Rom-Kursfahrt ausfallen? 
Coronavirus und die Folgen - muss die Rom-Kursfahrt ausfallen? 

Kommentare