+
Der Prozess um den Missbrauch findet im Landgericht Essen statt.

Prozess

Mann gesteht Kindesmissbrauch - so kam ihm die Polizei auf die Schliche

Ein 27-Jähriger aus Dorsten sollte auf einen Nachbarsjungen aufpassen - und verging sich an dem Kind. Ein Spitzel-Account half, den Mann zu fassen.

Ein 27-jähriger Mann aus dem Dorstener Stadtteil Wulfen-Barkenberg soll einen Jungen aus der Nachbarschaft sexuell missbraucht haben - so der Vorwurf der Anklage. 

Vor Gericht legte der Angeklagte am Dienstag sofort ein Geständnis ab. „Die Sachen, die mir vorgeworfen werden, stimmen“, sagt der Barkenberger den Richtern. Und: „Es war ein großer Fehler von mir.“ 

Familie aus Nachbarschaft in Dorsten

Im Sommer 2017 hatte der Angeklagte eine Familie aus der Nachbarschaft kennengelernt. Gerne war der Mann bereit, im Bedarfsfall auf die beiden Kinder der Frau aufzupassen. „Das war eigentlich immer ganz entspannt“, erinnerte er sich am Dienstag vor der Jugendschutzkammer des Essener Landgerichts.

Illegale Tauschbörse mit Videos

Doch irgendwann kam es zu den Taten, die nun Gegenstand der Anklageschrift sind. Mindestens 15 Mal soll es zu Übergriffen gekommen sein – entweder in der Wohnung des Mannes in Barkenberg oder in dessen Auto. Opfer war der damals zwölfjährige und damit ältere Sohn seiner Bekannten. Der sexuelle Missbrauch flog auf, als sich der heute 27-Jährige mit Kinderporno-Bildern und Videos im Internet tummelte. Bei einer illegalen Tauschbörse trat er mit anderen Nutzern in Kontakt. Bei einem dieser vermeintlich anderen Nutzer handelte es sich aber um einen Spitzel-Account des Bundeskriminalamts.

Wohnungsdurchsuchung in Dorsten

Es folgte eine Wohnungsdurchsuchung - dabei wurden auch Videos von ihm und dem Nachbarsjungen gefunden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kindergarten-Offensive wirkt: Fehlbedarf sinkt von 140 auf 51 Plätze 
Kindergarten-Offensive wirkt: Fehlbedarf sinkt von 140 auf 51 Plätze 
Helfer in der Not -  Schiedsrichter kümmert sich um verletzte Spieler
Helfer in der Not -  Schiedsrichter kümmert sich um verletzte Spieler
Gibt's den vierten Kreuzbandriss  bei BWW Langenbochum?
Gibt's den vierten Kreuzbandriss  bei BWW Langenbochum?
Spektakuläre Flucht von Häftling in Bochum - Grobe Mängel in der JVA entdeckt
Spektakuläre Flucht von Häftling in Bochum - Grobe Mängel in der JVA entdeckt
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg
Drei Punkte fürs Selbstvertrauen - SW Röllinghausen feiert  glücklichen Derbysieg

Kommentare