Angriff aus dem Nichts

Halbnackter prügelte auf stehendes Auto ein

Dorsten - Ein halbnackter Hüne hat am Neujahrstag gegen 23.15 Uhr die Insassen eines Pkw in Angst und Schrecken versetzt, als er unvermittelt die Fahrertür aufriss und mit einem Gegenstand auf den Wagen einschlug. Der Fahrer verhinderte Schlimmeres, weil er Gas gab. Der Angreifer prügelte aber noch auf das Heck des Autos ein.

Zu der Attacke kam es an der Ampel Borkener Straße/Pliesterbeckder Straße. Der Wagen hielt mit seinen drei Insassen an der Ampel, weil sie Rotlicht zeigte. Der Täter tauchte aus dem Nichts auf: Er wird als 1.90 Meter groß, muskulös beschrieben. Sein Oberkörper war unbekleidet, der Angreifer hatte eine graue Jogginghose an. Er soll dunkelbraune, kurze Haare haben. Der Täter flüchtete nach dem Angriff. Nach ihm wird gefahndet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Auf in die fünfte Jahreszeit: Endlich werden die  Recklinghäuser Narren wieder regiert  
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Karnevals-Geheimnis gelüftet: Das ist das neue Stadtprinzenpaar in Herten
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Friedliche Protest-Aktion gegen AfD-Politiker, Unfall mit drei Verletzten, Klimaschutz kontra Stadtentwicklung 
Franz Müntefering - warum er der Dreh- und Angelpunkt der 100-Jahr-Feier der SPD war
Franz Müntefering - warum er der Dreh- und Angelpunkt der 100-Jahr-Feier der SPD war
Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement
Evangelische Kirchengemeinde honoriert gesellschaftliches Engagement

Kommentare