Auto stillgelegt

Bellender Hund "verrät" sein Herrchen

Dorsten - Ein Hund, der unentwegt in einem Auto bellte, hat seinem Besitzer eine Menge Ärger eingebracht - allerdings aus einem völlig anderen Grund.

Der Vierbeiner war einer Passantin aufgefallen, die am Dienstag gegen 12 Uhr am Auto am Großen Ring in Wulfen vorbeikam. Da sich die Frau Sorgen um das Tier machte, informierte sie die Polizei.

Die Beamten trafen vor Ort auf den Fahrer des Wagens, einen Gladbecker (42), der den Hund problemlos beruhigen konnte. Bei der Überprüfung des Autos stellten die Beamten allerdings fest, dass das vordere Kennzeichen entstempelt und das hintere Kennzeichen mit einem gefälschten Siegel der Zulassungsstelle versehen war. Sie leiteten ein Verfahren wegen Urkundenfälschung ein.

Weiterfahren durfte der Mann natürlich nicht, das Auto wurde stillgelegt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Schaden nach Brand in der Kinderwelt geht in die Millionen - Warnung vor Rußpartikeln
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Riesen-Schaden nach Kinderwelt-Brand, Waltroper Parkfest startet, keine Spur vom Bochumer Ausbrecher
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
Emotionaler Ausnahmezustand: Säugling musste am offenen Kopf operiert werden 
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
In Herten baut Lidl einen topmodernen Riesen-Markt - jetzt steht das Eröffnungsdatum
Nach 37 Jahren - was Angelika Goller heute über ihre alte Heimat Oer-Erkenschwick denkt
Nach 37 Jahren - was Angelika Goller heute über ihre alte Heimat Oer-Erkenschwick denkt

Kommentare