Bahnübergang Burenkamp

Wulfens CDU-Vorsitzender: "Schließung des Bahnübergangs nicht hinnehmbar"

Die Dorstener CDU reagiert mit "absolutem Unverständnis" auf die Pläne der Deutschen Bahn, den Bahnübergang am Burenkamp in Wulfen zu schließen.

Mit der Dorstener CDU sei eine Schließung des Bahnübergangs am Burenkamp nicht zu machen, heißt es in einer Pressemitteilung des Stadtverbands. Wulfens CDU-Vorsitzender Michael Meierhoff betont: "Der Bahnübergang ist seit vielen Jahren eine stark frequentierte Abkürzung für Bürgerinnen und Bürger mit Ortskunde. Dass es jetzt - statt des erwarteten Um- oder Ausbaus, was wir begrüßen würden, - zu einer Vollschließung kommen soll, ist nicht hinnehmbar."

Die CDU habe nach der Berichterstattung zur geplanten Schließung des Bahnübergangs den hiesigen Landtagsabgeordneten Josef Hovenjürgen angeschrieben und gebeten, "sich für die vielen Menschen in Deuten und Wulfen, die den Bahnübergang tagtäglich nutzen, einzusetzen", so Meierhoff weiter. Hovenjürgen solle Kontakt zu einem Konzernbevollmächtigten der Bahn aufnehmen und "eine Lösung im Sinne der ganzen Region" finden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
10:2 Tore, sechs Punkte  - TuS 05 Sinsen marschiert  in die Zwischenrunde
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Aufmerksamer Zeitungszusteller sieht brennendes Auto und ruft die Feuerwehr
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Dattelns Senioren-Fußballer sind heiß auf den Stadtmeisterpokal 
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Sparkasse kündigt Prämiensparverträge – ist das erlaubt?
Mondfinsternis im Juli 2019: Beeindruckendes Naturspektakel am Nachthimmel
Mondfinsternis im Juli 2019: Beeindruckendes Naturspektakel am Nachthimmel

Kommentare