Baumaßnahmen

Kanalbrücke in Östrich wird ab 2019 neu gebaut

Östrich - Östrich bekommt eine neue Kanalbrücke. Die Bauarbeiten beginnen 2019, anschließend wird die alte Brücke abgerissen. Das alles dauert, aber längst nicht so lange wie die vorherigen Planungen.

Der miserable Zustand der über 60 Jahre alten Brücke ist seit Jahren dokumentiert. Jetzt scheint der Durchbruch für einen Neubau gelungen.

Planunterlagen liegen bis Mitte September aus

Die Planunterlagen liegen seit dem 13. August und noch bis Mitte September im Rathaus aus. "Wir haben keine grundsätzlichen Bedenken gegen das Vorhaben", bestätigt Technischer Dezernent Holger Lohse. "Einzelne Detailpunkte" könnten auf dem kurzen Dienstweg mit dem Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt Duisburg geklärt werden.

Da geht es um Ausweichstellen, Mindestquergefälle der Straßen, Sickermulden, eine Art "Umleitung" am Kanalufer und einen Zugang zum Bootshaus des Kanuclubs Wicking. Der hatte vor Jahren befürchtet, sein Areal wegen der neuen Brücke räumen zu müssen.

Brückenschlag kostet 3,5 Millionen Euro

Doch diese Variante ist vom Tisch. Die neue Kanabrücke wird 350 Meter weiter westlich gebaut, sollte der Bauausschuss in der nächsten Woche keine Einwände haben. Rund 20 Monate dauert nach bisherigen Prognosen der Brückenschlag, etwa 3,5 Millionen Euro wird er kosten. Die Fahrbahnbreite (drei Meter) bleibt unverändert, die Gesamtgröße allerdings nicht.

Die neue Stabbogenbrücke hat eine Durchfahrtshöhe für Schiffe von 5,75 Meter, so will es das Verkehrsministerium. "Die Stützweite wird von heute 55,5 Meter auf 70 Meter vergrößert, um einen eventuellen Ausbau des Wesel-Datteln-Kanals zu ermöglichen", sagt Lohse.

Tiere können sich Ausweichplätze suchen

Die ersten Vorarbeiten sind schon im vergangenen Herbst erfolgt. Da im Bereich der geplanten neuen Brücke und im Überbau der jetzigen Brücke Tiere in Baumhöhlen bzw. in Brückenritzen nisten, sind diese Brutplätze schon mal geschlossen worden. "Die Tiere haben somit genügend Zeit, sich Ausweichplätze zu suchen", erklärte Projektleiter Udo Kaiser vom Wasserstraßen- und Schifffahrtsamt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare