Baustelle

Bauarbeiten auf der Lippestraße verärgern Ladeninhaber

Dorsten - Ladeninhaber der unteren Lippestraße in der Altstadt klagen über "massive Beeinträchtigungen. Seit einer Woche versperrt eine Baustelle Kunden den Weg. Und das wird auch vorerst so bleiben.

Die Baustelle erstreckt sich vom Markt bis zur Parfümerie Douglas. Der Versorger Westnetz erneuert hier Versorgungsleitungen sowie er es schon in den vergangenen Monaten in der oberen und mittleren Lippestraße getan hat.

Die Bauarbeiten führen derzeit dazu, dass Kunden von H&M und dem Modeladen Mensing nicht auf direktem Wege zu Brillen-Bender, der Buchhandlung König oder auch der Kloster-Apotheke gelangen können. Will man von Douglas zum Modehaus Mensing, musste man am Freitag den Umweg durch die kleine Passage am Franziskaner-Kloster gehen.

"Das ist eine massive Beeinträchtigung", sagt Apotheker Volker Winkelmann. "Wir haben weniger Kunden. Man hätte doch Querverbindungen über die Straße schaffen können."

"Zu wenig Platz"

Auch Emre Kilcioglu vom Unitymedia-Laden nebenan steht den Bauarbeiten kritisch gegenüber. "Es ist viel zu wenig Platz für unsere Schilder und wenn jemand mit Kinderwagen oder Fahrrad vor dem Laden steht, kommt schon keiner mehr vorbei."

"Wir merken jetzt schon, dass weniger Kunden kommen", sagt auch Paul Sievers von Brillen Bender.

"Es wird doch etwas Neues gemacht"

"Es war auch sehr warm in den letzten Tagen. Da war in der Stadt generell wenig los", führt Claudia Fehlow vom Modehaus Mensing weniger Besucher eher auf die lange Hitzeperiode zurück. "Aber natürlich kann es sein, dass sich die Baustelle noch auswirken wird, wenn die Kunden ihre Laufwege verändern", sagt sie.

Dennoch will die Mitarbeiterin, die im Eingangsbereich des Modehauses arbeitet, nicht in die Beschwerden mancher Kunden einstimmen. Sie sind unzufrieden mit dem Lärm und damit, dass sie nicht schnell die Straßenseite wechseln können, um Besorgungen zu machen, berichtet Claudia Fehlow, aber: "Es wird etwas Neues gemacht, die Innenstadt soll schöner werden. Das ist doch ein Plus für die Stadt, auch wenn es nicht angenehm ist im Moment."

Dieser Moment wird auch noch etwas dauern. Laut Westnetz werden die Bauarbeiten auf der unteren Lippestraße etwa zwei Monate dauern. "Und Durchgänge von der einen zur anderen Seite sind schwierig. Sie würden die Bauarbeiten stören und verzögern", sagt Maren Frisch, Pressesprecherin von Westnetz.

Ab Herbst wird dann mit der Neupflasterung der Lippestraße begonnen.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Polizei ermittelt Tatverdächtigen
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Mann in blauer Jacke onaniert vor 70-jähriger Seniorin - Polizei sucht den Unbekannten
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion

Kommentare